Reuters: Dogan Holding verkauft "Hürriyet" und CNN Türk an Erdogan-nahe Gruppe.


Er-Dogan: Die türkische Dogan Holding verkauft ihre Mediensparte mit der Tageszeitung Hürriyet sowie dem Nachrichtensender CNN Türk an die Erdogan-nahe Demirören-Gruppe, berichtet Reuters unter Berufung auf einen Demirören-Vertreter. Erdogan hat der Dogan Holding mehrfach vorgeworfen, der regierenden Partei AKP kritisch gegenüberzustehen.

2009 musste die Konzernsparte Dogan Media eine Strafe von 2,5 Mrd Dollar wegen ungezahlter Steuern zahlen. Erdogan-Gegner werteten dies als Versuch, die kritischen Medien des Konzerns unter Druck zu setzen. Im Zuge dessen musste die Dogan Holding im Jahr 2011 bereits die Zeitungen "Milliyet" und "Vatan" an die Demirören-Gruppe verkaufen.

Springer hält an der Dogan TV Holding, zu der u.a. CNN Türk gehört, eine Beteiligung von 7 %. Laut einem Springer-Sprecher gibt es jedoch die klare Absicht und entsprechende Vereinbarungen, sich aus dem Investment komplett zurückzuziehen.
reuters.com, handelsblatt.com

Schreibe einen Kommentar