Reuters verbreitet "Titanic"-Falschmeldung zu Koalitions-Aus.


SchiffKoalitionsbruch auf der Titanic: Reuters verbreitet am Freitagvormittag eine Falschmeldung, nach der die CSU das Bündnis mit der CDU aufkündige, und bezieht sich dabei auf einen Tweet, den Moritz Hürtgen, Autor der Satirezeitung "Titanic", verfasst hat. Zuvor hatte er seinen Account in "hr Tagesgeschehen" umbenannt und den Eindruck erweckt, es handle sich um einen Account des Hessischen Rundfunks. Mehrere Medien, darunter die "Bild", übernehmen die Reuters-Meldung.

Reuters zieht die Meldung später zurück und verbreitet eine Meldung, in der CSU-Mann Hans Michelbach den Bericht bestreitet. Spiegel Online verweist via Twitter bereits früh auf das Fake. Auch Heiner Bremer äußert bei n-tv Bedenken. Die Falschmeldung schafft es derweil bis in den Bundestag, wo AfD-Frau Beatrix von Storch auf die Eilmeldung der "Bild" Bezug nimmt. (Foto: dpa)
titanic-magazin.de, de.reuters.com, bild.de, spiegel.de, dwdl.de (Bremer), tagesschau.de (von Storch)