Russischer Journalist Arkadi Babtschenko lebt, der Mord war vorgetäuscht.

Journalistenmord an Arkadi Babtschenko war fingiert. Der russische Journalist entschuldigt sich in einer live im Fernsehen übertragenen Konferenz für die Nachricht über seinen angeblichen Tod. Der ukrainische Geheimdienst habe den angeblichen Mord über Monate vorbereitet, um Anschlagspläne des russischen Geheimdienstes zu enttarnen.
sueddeutsche.de, turi2.de (Background)