Siemens stimmt "Zukunftspakt" zur Digitalisierung zu.

Siemens schließt mit seinen Mitarbeitern einen "Zukunftspakt", schreibt der "Spiegel". Mitarbeiter dürfen in der Arbeitszeit lernen und sich weiterbilden, wenn sie auch Freizeit opfern. Freie Stellen müssen auf allen Hierarchiestufen ausgeschrieben werden. Der Vorstand verpflichtet sich, frühzeitig zu sagen, welche Digital-Kompetenzen er wichtig findet.
"Spiegel" 30/2018", S. 52 (Paid)