"Spiegel"-Leser beantworten Vertrauensfrage "überwiegend" positiv.

SpiegelSpiegel stellt die Vertrauensfrage zum Verhältnis zwischen Presse und Lesern und erhält mehr als 1.200 Antworten. Zwar sei aus manchen Briefen eine "wirkliche Kluft zwischen Journalisten und Lesern" herauszulesen, die überwiegende Mehrheit der Leser beantworte die Vertrauensfrage aber positiv. Hass auf die "Lügenpresse" sei die Ausnahme, bei den negativen Rückmeldungen geben stattdessen Enttäuschung und Wut den Ton an.
"Spiegel" 9/2016, S. 56 - 58 (Paid), blendle.de (Paid)

Schreibe einen Kommentar