"Spiegel": Ver­fas­sungs­richter versorgte Regierung Adenauer bei TV-Streit mit Insider-Infos.

Medienpolitik: Die Bundesregierung unter Konrad Adenauer ließ sich vom damaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Geb­hard Mül­ler mit internen Infos zum Streit über einen neuen TV-Sender versorgen, schreibt der "Spiegel". Demnach plauderte der Richter aus, wie sei­ne Kol­le­gen wohl ur­tei­len wür­den und gab der Regierung trotz seines Richteramts Tipps. Ade­nau­er woll­te ein re­gie­rungs­freund­li­ches TV-Pro­gramm eta­blie­ren, einige Bun­des­län­der klag­ten da­ge­gen. Adenauer verlor den Prozess.
"Spiegel", 35/2017, S. 30 (Paid)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.