"Spiegel": ZDF und WDR wurden von russischen Hackern angegriffen.


Liebesgrüße aus Moskau: Russische Hacker haben die IT-Netzwerke von ZDF und WDR angegriffen, berichtet der "Spiegel". Der Angriff habe Anfang Juni stattgefunden. Verantwortlich sei wohl die Gruppe Sandworm, die mutmaßlich zum russischen Militärgeheimdienst GRU gehört. Der Generalbundesanwalt will das Landeskriminalamt NRW mit Ermittlungen beauftragen.

Der WDR äußert sich aus "sicherheitstechnischen Gründen" nicht zum Fall. Das ZDF bestätigt den Angriff und sagt, es seien weniger als zehn Rechner betroffen gewesen. Obwohl der Angriff früh erkannt wurde, seien womöglich Daten abgezapft worden, schreibt der "Spiegel". Laut dem ZDF sind keine Daten abgeflossen.
spiegel.de, "Spiegel" 31/2018, S. 12 (Paid)