Springer hofft auf 700 Mio Euro für zwei Berliner Immobilien.

Springer erwartet wegen der starken Nachfrage über 700 Mio Euro für die achtgeschossige Axel-Springer-Passage an der Markgrafenstraße und den Neubau des Stararchitekten Rem Koolhaas, den das Unternehmen als Mieter weiternutzen will. Finanzchef Julian Deutz sagt interessierten Investoren in London, dass die Verträge im dritten Quartal unterschrieben werden sollen.
faz.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.