"Stuttgarter Zeitung" übernimmt die "Eßlinger Zeitung".

stuttgarter zeitung 150Stuttgarter Zeitung übernimmt die Mehrheit bei der Esslinger Zeitung und dem Bechtle Verlag. Das SWMH-Blatt kauft die Anteile von Christine Bechtle-Kobarg, die über eine SWMH-Beteiligung mittelbar an der Zeitung beteiligt bleibt. "Stuttgarter Zeitung", 176.200 Auflage, und "Esslinger Zeitung", 39.700 Auflage, sollen nach dem Willen der neuen Chefs stärker zusammenarbeiten.
per Mail

Schreibe einen Kommentar