Süddeutscher Verlag gründet eigene Agentur.

SZ_Scala_600
Carsten Matthäus, Angela Kesselring und Heike Rotberg-Stilling (v.l.) leiten die Agentur SZ Scala.

Werbemarkt voraus: Der Süddeutsche Verlag gründet SZ Scala, eine Agentur, die Unternehmen Corporate Publishing, PR und Beratung anbietet. Die Agentur bündele "die Kompetenzen aller SZ-Abteilungen und der zum SV gehörenden Fachinformations-Teams", heißt es in der Pressemitteilung. Die bisherige SZ Publishing und SV onpact bilden die Grundlage von SZ Scala, Angebot und Arbeitsweise der Agentur werden gemeinsam mit ersten Kunden entwickelt.

Im Bereich Corporate Publishing sollen analoge und digitalen Publikationen entstehen, in Zusammenarbeit mit den Kreativteams der "Süddeutschen Zeitung", des "Süddeutsche Zeitung Magazin" und SZ Digitale Medien. Die Inhalte werden über das Verlags-Netzwerk verbreitet. Im Bereich Seminare und Beratung bietet die Agentur Expertentraining und einen "runden Tisch", z.B. zur Planung von Newsrooms oder zur Einführung neuer Redaktionssysteme. Im Bereich Public Relations will SZ Scala neben PR, Digital- und Social-Media-Kampagnen auch Events vermarkten.

Das Führungsteam der Agentur besteht aus Angela Kesselring, Carsten Matthäus und Heike Rotberg-Stilling. Kesselring, 44, übernahm 2011 die Kreativ-Agentur SZ Publishing und betreut Kunden wie Google, Microsoft und Deutsche Telekom. Matthäus, 48, kam 2007 zur "Süddeutschen Zeitung" und betreut als Chef vom Dienst Print und online die Transformationsprozesse der letzten Jahre. Rotberg-Stilling, 42, ist seit 2011 Verlagsleiterin und Mitglied der Geschäftsleitung von SV onpact und betreut u.a. Audi und Bosch.
swmh.de, wuv.de

Ein Gedanke zu „Süddeutscher Verlag gründet eigene Agentur.

Schreibe einen Kommentar