"Tichys Einblick" startet mit vielen Abos – ein Buchverlag soll folgen.

roland-tichy-einblick-600

Meinung bringt Moneten: Roland Tichy beliefert am Montag eine vierstellige Zahl an Abonnenten mit der Erstausgabe seines Magazins. Der Ex-"WiWo"-Chef druckt sein liberal-konservatives Blog 70.000-fach aus und verlangt dafür acht Euro. Den Titel von "Tichys Einblick" ziert – unvermeidbar – eine ratlose Kanzlerin, Bettina Röhl schreibt über den "Horror der ewigen Kanzlerschaft Merkel". Tichy will laut kress.de unter dem Label "Tichys Einblick" auch Bücher herausgeben, was der nächste logische Schritt zu einem kleinen Medienhaus wäre.

Tichys Team publiziert aber nicht nur von der Website bekannte Töne auf Papier, es gibt auch hervorstechende Formate: Mit Opel-Vorstandschef Karl-Thomas Neumann steigt Tichy in ein neues Elektroauto. Den Talk während der Tour halten mehrere Kameras innerhalb und außerhalb des Wagens fest – eine aufwändige Produktion fürs Digitale. Der zum Verleger mutierte Chefredakteur betont, dass "Tichys Einblick" onlinegetrieben sei: "Andere Verlage verstehen Internet als Vertriebskanal, wir bringen Internet ins Print."
kress.de, tichyseinblick.de, turi2.de (Video-Interview)

Aus dem turi2.tv-Archiv:

Schreibe einen Kommentar