Twitter sperrt "Jüdische Allgemeine" wegen eines harmlosen Tweets.

Twitter sperrt den Account der "Jüdischen Allgemeinen" und entschuldigt sich nach Protesten von Nutzern. Zur Sperrung wegen angeblicher Wahlbeeinflussung hat ein Link auf ein dpa-Interview mit Israels Botschafter geführt. Vor wenigen Tagen war auch SPD-Politikerin Sawsan Chebli gesperrt worden. Grund hierfür könnten falsch kalibrierte Algorithmen sein, möglicherweise aber auch Aktivisten, die massenhaft harmlose Tweets melden.
sueddeutsche.de, turi2.de (Chebli)