Ulrike Simon rät freien Journalisten, öfter Nein zu sagen statt zu jammern.

Freie Journalisten brauchen kein Selbstmitleid, sondern ein gutes Geschäftsmodell, meint Ulrike Simon in einer Antwort auf die Freischreiber-Kampagne für faire Honorare. Zu viele Journalisten ließen sich niedrige Honorare gefallen. Edel-Feder Ulrike Simon hat sich zu Beginn ihrer eigenen Selbstständigkeit geschworen, nie für ein Zeilenhonorar zu schreiben und hält sich eisern daran. Freie sollten sich nie von nur einem Auftraggeber abhängig machen, rät die Medienjournalistin.
daily.spiegel.de (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.