Unister stellt nach Abmahnung auf Scheck-Gutscheine um.

Unister-U Logo ohne SchriftzugUnister reagiert auf Ärger und eine Abmahnung der Wettbewerbszentrale wegen der stockenden Auszahlung von Gutscheinen seines Online-Reisebüros Ab-In-Den-Urlaub.de. Der Portalbetreiber stellt nach eigenen Angaben nun standardmässig auf per Post versandte Schecks um und prüft, die beworbene Zahlungsfrist von derzeit 28 Tagen zu verlängern.
presse.unister-travel.de, turi2.de (Background)1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Unister stellt nach Abmahnung auf Scheck-Gutscheine um.

  1. Halbig

    Noch mehr Verarsche von Unister, wir wohnen in Luxembourg und wenn ich den Scheck hier bei uns einreiche, kostet es mich 20,- Euro Gebühren….
    Plus den ganzen ärger, den wir hatten mit mahnungen und und und bis endlich reagiert wurde (Warten seit August 2015 auf den Gutschein)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.