"Washington Post": Facebook droht nach Datenskandalen eine Rekordstrafe in den USA.


Daten-Desaster: Die US-Aufsichtsbehörde FTC könnte Facebook im Zuge der Datenskandale eine Strafe in Höhe von mehreren Mrd Dollar anhängen, berichtet die "Washington Post". Damit würde die Behörde dem sozialen Netzwerk die höchste Strafe aufbrummen, die je ein Tech-Unternehmen erhalten hat. Beide Seiten würden sich jedoch noch in Gesprächen befinden und hätten sich noch nicht auf einen genauen Betrag geeinigt. Sollten die Gespräche nicht zu einer Einigung führen, könnte die FTC Facebook vor Gericht bringen.

Mit der Geldbuße soll Facebook nicht nur für die zahlreichen Datenskandale zur Rechenschaft gezogen werden. Auch der schlechte Umgang mit Fake News und der Einflussnahme auf die Präsidentschaftswahlen 2016 durch russische Hacker stehen auf der Liste der Verfehlungen. Bislang ist Google der Rekord-Halter für FTC-Strafen: 2012 hatte der Suchmaschinenriese eine Strafe in Höhe von 22,5 Mio Dollar gezahlt, weil der Schutz der Nutzer-Daten nicht ausreichend gewährleistet wurde.
washingtonpost.com