“Welt” entlässt Günther Lachmann wegen AfD-Beratung.

Günther Lachmann AfD Welt 600
Schlecht beraten: Die "Welt" trennt sich von Redakteur Günther Lachmann, weil er der AfD angeboten haben soll, die Partei gegen Geld zu beraten. Besonders pikant dabei: Lachmann war bei der "Welt" für die Berichterstattung über die AfD verantwortlich und wollte diesen Job auch weiterhin ausführen. Bereits vergangene Woche hatte der nordrhein-westfälische AfD-Chef Marcus Pretzell öffentlich über das Angebot gesprochen, aber noch keine Belege präsentiert. Lachmann hat daraufhin eidesstattlich versichert, die Vorwürfe seien unbegründet.

Über die rechtskonservative "Junge Freiheit" hat Pretzell nun nachgelegt und Auszüge aus E-Mails von Lachmann geliefert. Darin schlägt lachmann ein "Konzept für ein Manifest der Verantwortungsdemokratie" vor, um der Partei "einen ideologisch-weltanschaulichen Überbau" zu geben. Am Samstagnachmittag dann twitterte "Welt"-Chefredakteur Stefan Aust knapp: "Die Welt trennt sich von Günther Lachmann." Der Redakteur habe im Laufe des Samstag die Echtheit mehrerer Mails bestätigt. (Archivfoto: dpa, Montage: turi2)
uebermedien.de, spiegel.de, sueddeutsche.de, jungefreiheit.de4 Kommentare

4 Gedanken zu „“Welt” entlässt Günther Lachmann wegen AfD-Beratung.

  1. Rainer KALB

    Wenn man als Sportjournalist von Managern, Beratern, Trainern, Spielern systematisch belogen wird – gerade bei Transfer-Geschichten – lässt sich nur noch schreiben, was ich besten Gewissens für wahr halte. Wenn ich die Wahrheit aber biegen und beugen will, bin ich kein Journalist mehr. r.k.

    Antworten
  2. rudi

    Wenn in Deutschland Politiker in Aufsichtsräten sind und sich hierfür honorieren lassen. Und wenn alle deutschen Richter und Politiker Nebeneinkünfte haben dürfen,ohne diese offen zulegen,wieso darf dies ein Journalist nicht???
    Soll hier die Demokratie untergraben werden, weil es sogenannten Demokraten nicht passt das die AfD den Nerv der Zeit trifft. Wo bleibt die Demokratie wenn alle nur das machen sollen was der Kanzlerin passt??? Wo bleibt die Demokratie wenn andere Meinungen der Art niedergemacht werden ??? Wann gilt auch für Hr. Lachmann Art. 1 des GG, denn auch er darf lt. Art. 1 des GG sich der gleichen Möglichkeiten bedienen wie Politiker und Richter !!! Wann merkt jemand endlich das wir das GG für alle haben den Art. 1 des GG deutet dieses klar.!!!

    Antworten
    1. glancy mueller

      rudi, vielleicht haben sie keine ahnung von journalismus, vielleicht äussern sie sich hier auch wider besseren wissens. die glaubwürdigkeit eines journis ist idr. sein höchstes gut. wenn er es wie lachmann so leichtfertig aufs spiel setzt und dazu noch lügt – er hat die existenz seiner mails an die afg zuerst geleugnet – gehört er weg.

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>