"Wirtschaftswoche": Burda und Springer wollen ADAC-"Motorwelt".


Wettrennen um den ADAC: Burda und Springer bewerben sich um den Auftrag, die "Motorwelt" zu produzieren, berichtet die "Wirtschaftswoche". Konkret bewerben sich demnach die Content-Dienstleister Axel Springer Corporate Solutions und C3 um den Auftrag, der laut "Wiwo" bis zu 20 Mio Euro schwer ist.

Die Auflage soll ab 2020 von derzeit 13,5 Mio auf rund 5 Mio schrumpfen, das Blatt soll nur noch drei- bis viermal im Jahr statt monatlich erscheinen. Die rund 40 redaktionellen Mitarbeiter sollen beim ADAC bleiben und sich um adac.de kümmern. Weitere 40 Verlagsmitarbeiter müssten dem Bericht zufolge um ihre Jobs bangen.
wiwo.de, turi2.de (Background)