Wolfgang Büchner streicht 20 Stellen beim "Blick".

wolfgang-büchner-mai 2015-150Sparkurs: Wolfgang Büchner reduziert den "Blick" aufs Wesentliche. Bis zu 20 Stellen in der "Blick"-Gruppe stehen im Zuge von Büchners Reorganisation zur Diskussion, berichtet der "Tagesanzeiger". Bereits am Mittwoch wurden vier Angestellte entlassen, angeblich alles Frauen. Betroffen sind vor allem Mitarbeiter, "die wenig Erfahrung im Digitalen haben". Unterdessen leitet der gebürtige Kolumbianer Juan Fernando Baron bisher weitgehend unbemerkt eine digitale Taskforce im Newsroom.
blog.tagesanzeiger.ch, turi2.de (Background)

Schreibe einen Kommentar