WPP untersucht mögliches Fehlverhalten des langjährigen CEO Martin Sorrell.


Kritisch nachschauen: WPP untersucht das Verhalten von Martin Sorrell, 73. Der CEO, der die weltweit größte Kommunikationsholding seit über 30 Jahren führt, bleibt auch während der Untersuchungen durch einen unabhängigen Anwalt im Amt. Das "Wall Street Journal" hatte vor kurzem berichtet, Martin Sorrell habe womöglich Unternehmensvermögen missbraucht.

WPP teilt mit: "Die Vorwürfe beziehen sich nicht auf Beträge, die für WPP wesentlich sind." Martin Sorrell selbst weist die Vorwürfe in einem Statement zurück, erkennt aber an, dass sie durch WPP untersucht werden müssten. Er gehe von einem zeitnahen Abschluss der Untersuchung aus. (Foto: Geisler-Fotopress)
horizont.netKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.