ZDF startet neues Format mit konstruktivem Journalismus.


Mit dem Zweiten schaut man konstruktiver: Das ZDF setzt mit dem neuen Doku-Format "Plan B" auf konstruktiven Journalismus. Ab 7. Oktober soll die wöchentliche Serie samstags um 17.35 Uhr das abgesetzte Frauenmagazin "Mona Lisa" ersetzen und mit Reportageelementen Problemlösungen zeigen - etwa Ideen für bezahlbaren Wohnraum beim Thema hohe Mieten. Verantwortlicher Redakteur ist Christian Dezer (Foto).

Dezer sagt der "Süddeutschen Zeitung", lösungsorientierter Journalismus sei nicht mit positivem Journalismus zu verwechseln. Das ZDF werde Lösungsideen vorstellen, aber die kritische Distanz bewahren. Der Vergleich mit anderen europäischen Ländern soll in dem Doku-Format eine große Rolle spielen.
sueddeutsche.de, dwdl.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.