"Zeit": Spiegel-TV-Team stieß schon im Frühjahr 2017 auf Relotius-Widersprüche.

Spiegel hätte die Fälschungen von Claas Relotius bereits im ersten Halbjahr 2017 aufdecken können, schreibt Holger Stark in der "Zeit". Der frühere "Spiegel"-Investigative berichtet, ein Team von Spiegel TV sei beim Versuch, eine Geschichte des damals noch freien Mitarbeiters Relotius aus Kurdistan zu verfilmen, auf Widersprüche gestoßen. Spiegel TV habe das "bei Relotius' Vorgesetzten" thematisiert - ohne Folgen. Das Spiegel-TV-Stück habe "die Fehler in der Heftgeschichte" umgangen.
zeit.de