Zitat: Eckart von Hirschhausen vergleicht digitalen Konsum mit "Chips fressen".

"Wir gewöhnen uns an eine Taktung und Beliebigkeit in der Informationsaufnahme, so wie beim Chips essen: immer reingreifen und ständig was vor sich hin fressen. Aber das tut keiner Seele gut, auch nicht unserem Hirn."

Arzt-Entertainer Eckart von Hirschhausen erklärt im Video-Interview, warum digitaler Dauerkonsum "Gift fürs Gehirn" ist. Als neue Kühlerfigur von "stern Gesund Leben" hält er bald selbst mit Gedrucktem dagegen.
turi2.tv (4-Min-Interview)1 Kommentar

Ein Gedanke zu „Zitat: Eckart von Hirschhausen vergleicht digitalen Konsum mit "Chips fressen".

  1. Sebastian

    Sicherlich ist es eine hohe Informationsflut, die jeder zu bewältigen hat. Aber jeder muss selbst lernen, welche Menge er zu sich nehmen kann und wie er es zu filtern hat.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.