Zitat: Mathias Döpfner wirft Medien bei der US-Wahl Versagen vor.

Mathias Döpfner-150"Auf den Emporen des guten Geschmacks der veröffentlichten Meinung herrschte statt Verständnis und Empathie Publikumsbeschimpfung und Wählerverachtung. Das rächt sich."

Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner wirft den Medien Versagen vor, die Donald Trump "kampagnenhaft bekämpft" haben, während "im Kampf für die gute Sache" die Fairness auf der Strecke blieb.
welt.deKommentieren ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.