Zitat: Sky-Chef Carsten Schmidt arbeitet an Pay-TV nicht nur für Fußball-Fans.

"Wir müssen den Blick der Menschen in Deutschland und die Vorstellung dessen, was Sky ist, verändern, erweitern."

Sky-Chef Carsten Schmidt sagt im GQ-Interview, dass sein Sender nicht mehr nur als Fußball-Kanal wahrgenommen werden soll.
gq-magazin.de via dwdl.de

Weitere Zitate aus dem Interview

zu steigenden Preisen für Fußball-Rechte:

"Möglicherweise gibt es aber Unternehmen, die mit dem Fußball im eigentlichen Sinne nicht das Geschäft machen möchten, dann entsteht eine Sondersituation. Aber vielleicht will der Fußball ein solches Hyperwachstum auch gar nicht mehr."

"Ich erwarte, dass der deutsche Fußball hier weiter sehr verantwortungsbewusst vorgehen wird und nicht dem schnellen Geld zu jeder Kondition den Vorrang einräumt."

zu Serienproduktionen:

"Ich möchte Sky zu Deutschlands Nr. 1 im Serienproduktionsbereich machen."

"Erfolg ist für mich nicht die Quote, sondern Erfolg ist, wenn Deutschland darüber spricht!"

"Ohne die Zusammenarbeit zwischen ARD und Sky hätte ‘Babylon Berlin’ wahrscheinlich nie das Licht der Welt erblickt."

Ein Gedanke zu „Zitat: Sky-Chef Carsten Schmidt arbeitet an Pay-TV nicht nur für Fußball-Fans.

  1. Steve

    Sehr geehrer Herr Schmidt, da haben Sie vollkommen Recht, aber zu den Sportarten bei sky gehört unverzichtbar die Formel 1. Sie haben mit Tanja Bauer, Sascha Roos und Marc Surer ein TOP-Team, denen keiner das Wasser reichen kann. Werbefrei mit allen Sessions, nach so vielen Jahren kann es doch nicht einfach vorbei sein. Bei sky ist die Formel 1 zuhause! Ich schreibe im Namen vieler Kunden, die auf diese ganz grosse Besonderheit dieses Privileg nicht verzichten möchten und Ihrem Sender treu verbunden sind. Danke.

Schreibe einen Kommentar