Zitat: Wolfgang Büchner sieht "erstklassigen Journalismus" als Voraussetzung für die Digitalisierung.

"Wenn wir keinen erstklassigen Journalismus haben, brauchen wir auch nichts zu digitalisieren."

Wolfgang Büchner, seit sechs Monaten Chief Content Officer bei Madsack, zieht im Interview mit "Kress Pro" Halbjahresbilanz. Er wolle keine digitalen Arbeitsweisen von oben verordnen, sondern mit den Mitarbeitern entwickeln.
"Kress Pro", 6/2017, S. 64-67 (Paid)

weitere Zitate:
- über die Rolle von Google und Facebook:

"Wir dürfen die Kommunikation mit unseren Lesern nicht in soziale Netzwerke auslagern, sondern müssen den Dialog selbst führen."

- über Journalisten im digitalen Zeitalter:

"Für Journalisten muss es Teil ihres beruflichen Selbstverständnisses sein, mit denen zu kommunizieren, für die sie recherchieren und schreiben."

- über das Redaktionsnetzwerk Deutschland als Marke in den Madsack-Zeitungen:

"Es wertet auch die Partner-Zeitung des Redaktionsnetzwerks Deutschland auf, wenn RND-Interviews und RND-Recherchen in der 'Tagesschau' zitiert werden. Das RND etabliert sich als eine Art Qualitätssiegel für die Berichterstattung."

Schreibe einen Kommentar