Mein Homescreen: Dominik Böhner.

homescreen-dominik-boehner600
Dominik Böhner, Chefredakteur von Sky Sport News HD, hat seinen Homescreen voll ergonomisch organisiert: Die wichtigsten Apps des Twitter- und Backgammon-Freundes sind nicht oben, sondern in Daumenreichweite.

Mein iPhone 6-Homescreen beinhaltet vor allem die Apps, die ich am meisten nutze: E-Mail, WhatsApp/SMS, Twitter und natürlich SkyGo. Außerdem die Apps, die am meisten Aktualisierungen senden, neben dem Kalender sind das LinkedIn, Snapchat, Instagram und Xing.

Als Redaktionsleiter einer Nachrichtenredaktion bekomme ich viele Breaking News (vor allem von Sky Sport News via App und WhatsApp-Dienst) direkt gepusht. Alle anderen für mich relevanten News-Apps habe ich in einem Ordner gesammelt. Das dient auch zur oft erfreulichen "Kontrolle", welche Sky-Sportmeldungen von anderen Medien übernommen werden.

Twitter ist mit Abstand mein wichtigster Nachrichtenfeed, da ich hier in kurzer Zeit die von mir selektierten Quellen scannen kann. Hierzu ist mir auch meine Apple Watch sehr dienlich.

Die für mich wichtigsten Apps habe ich als Rechtshänder auf die rechte untere Seite des Homescreens gelegt, um mit meinem "starken rechten Daumen" direkt darauf zugreifen zu können. Und da ich einen eher großen Daumen habe, habe ich eine vergrößerte Darstellung der Apps eingestellt.

Auf die Kamera-App verzichte ich im Homescreen, da ich diese via Direkt-Button aus dem Sperrmodus ansteuere.

In Wartezeiten z.B. am Flughafen spiele ich gerne und häufig Backgammon.

Mein iPhone benutze ich hauptsächlich beruflich, aber eben auch privat. Genau so sind auch meine Seiten angelegt: Die wichtigsten beruflich relevanten Apps sind auf dem Homescreen, auf der zweiten Seite folgen dann die eher privaten. Dazu gehören auch Amazon, eBay, die Bank-App, weitere Spiele, sowie vor allem meine Musik-Apps.

Der schönste Teil des iPhones ist auf meinem Sperrbildschirm zu sehen, nämlich ein Foto meiner Frau und meiner 4 Kinder! Hier im Homescreen-Hintergrund lächelt mich mein jüngster Sohn Lionel an.

Vorige Woche zeigte ADAC-Chefkommunikator Christian Garrels seinen Homescreen. Davor gewährten Cosmin Ene, Marco Fenske, Carli Underberg, Ingrid Rose, Kai-Henning Wagner, Andreas Rickmann, Carline Mohr, Daniel Hutwagner, Daniel Steil, Andreas Wagener, Chris Höfner, Julia Busse, Tobias Gillen, Mario Sixtus, Angela Meier-Jakobsen, Ina Tenz, Florian Klages, Dirk Poschenrieder, Wigan Salazar, Mustafa Isik, Jana Moser, Nikolaus Röttger, Marcus Schwarze, Florian Harms, Nora Abousteit, Nana Siebert, Joël Kaczmarek, Dirk Benninghoff, Torsten Beeck, Julian Reichelt, Stefan Plöchinger, Matthias Dang, Anke Rippert, Dunja Hayali, Christian Schalt, Sebastian Matthes, Daniel Bröckerhoff, Isabelle Sonnenfeld, Alexandra Föderl-Schmid, Carl-Eduard Meyer, Hermann-Josef Tenhagen, Hans Demmel, Ole Reißmann, Jochen Wegner, Tobias Schmid, Dominik Schütte, Miriam Meckel, Lars Hinrichs, Jan-Eric Peters, Armin Wolf, Kai Diekmann und Ralf Ressmann Einblick in ihre Startbildschirme.