Mein Homescreen: Frank Behrendt.


Andere sammeln zwischen den Jahren gute Vorsätze, Frank Behrendt legt bei turi2 lieber eine kleine Beichte ab: Der Senior Advisor bei Serviceplan PR und "Guru der Gelassenheit" verrät, was er im Hotelzimmer so treibt und warum sein iPhone-Homescreen so extrem aufgeräumt aussieht. (Foto: Serviceplan, Montage: turi2)

Ich ticke – das ist allgemein bekannt – in vielen Dingen anders. Auch bei meinem Homescreen. Da ist erstmal gar keine Service-App zu sehen, sondern nur unten die Basics Mail, Telefon, die gute alte SMS, an der ich irgendwie hänge, und mein liebster Social-Kanal Twitter.

Ansonsten sehe ich lieber Full-Flash ein Bild, das mich erheitert. Aktuell ist es meine Französische Bulldogge Fee mit einem Rentiergeweih, das ihr die Kids aufgesetzt haben. Die weiteren Apps kommen erst dann, wenn ich sie aus dem Off herbeiwische.

Die Kicker-App (iOS/Android) ist mir heilig. Klar, dass ich auch die App meines Lieblings-Vereins MSV Duisburg (Android) habe.

Extrem praktisch finde ich die Apps von Lufthansa (Android), Eurowings (Android) und der Deutschen Bahn (Android). Wenn ich letztere anklicke, muss ich übrigens immer an Antje Neubauer denken, sie müsste man eigentlich mal als Foto für Fans integrieren 🙂

Und jetzt kann ich es ja verraten, weil wir hier bei turi2 unter uns sind und viele diese dunkle Seite ohnehin bei mir vermuten: Ich habe gleich drei (3!) Karaoke-Apps auf dem Smartphone: Karaoke Party by Red Karaoke (Android), Star-Maker-Sing Karaoke (Android) und Sing! By Smule (Android). Damit singe ich schon mal deutsche Schlager im Hotelzimmer. Crazy, aber that’s me.

Happy New Year für alle – den Song von Abba gibt’s übrigens auch auf der App 🙂

Zuletzt zeigte Daniel Krahn, Gründer von Urlaubsguru.de, seinen Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie unter turi2.de/mein-homescreen.

4 Gedanken zu „Mein Homescreen: Frank Behrendt.

  1. Frank Behrendt

    Immer sofort Böses denken…Ich hab wohl beim Abfotografieren die hintere freie 5 Seite erwischt – geht ja schnell beim Wischen. Die vordere ist aber auch frei – habe gerade auf eure Twitter-Anfrage ein frisches Bild mit dem Punkt vorne gepostet. Worauf die aufmerksamsten Leser alles achten, Wahnsinn. Beste Grüße und happy New Year Frank

  2. Ein Kritiker

    Kann es sein, dass das gar nicht der Homescreen ist? Siehe weißer bei grauen Punkten unten. Ganz rechts. Also letzte Seite. Und nicht der zweite von links (Homesecreen). Wenn schon Fake Storytelling News, dann aber bitte nicht so ganz offensichtlich falsch! Schade, dass diese an sich so schöne Kolumne so verhunzt wird. 🙁

    1. Peter Turi

      Hallo Frank,
      hat der Leser dich beim Schummeln erwischt? dann ist jetzt Zeit, es zuzugeben oder aufzuklären.
      Danke! Peter

Kommentare sind geschlossen.