Mein Homescreen: Jens Wohltorf.


Jens Wohltorf, Mitgründer und Chef von Blacklane, ist voll und ganz in der Welt des Reisens zu Hause – sein Unternehmen bietet u.a. einen weltweit verfügbaren Chauffeurdienst. Für #turi2unterwegs gibt er einen Einblick in seine meistgenutzten Mobility-Apps.

Unterwegs zu sein, gehört fest zu meinem Leben. Nicht zuletzt hat meine persönliche Erfahrung – gerade bei geschäftlichem Reisen – zu unserer Geschäftsidee beigetragen: Ich war damals als Unternehmensberater häufig und weltweit unterwegs. Mit den örtlichen, professionellen Fahrdiensten für Flughafentransfers (in den USA "Black Cars") und deren Buchungsprozess etc. war ich allerdings meistens unzufrieden.

So entstand die Idee für eine Plattform, die überall auf der Welt eine verlässliche Qualität für Chauffeurservices zu erschwinglichen Preisen bietet. Heute reise ich immer noch recht viel, aber natürlich nutze ich dafür Blacklane und buche über unsere App (Android)!

Außerdem auf meinem Homescreen: Unsere Driver-App (Android), die von unseren zehntausenden Chauffeuren weltweit genutzt wird, um Aufträge anzunehmen und mit unseren Fahrgästen zu interagieren. Und natürlich Blacklane BETA – die App, mit der wir neue Produktfeatures testen, bevor wir sie weltweit ausrollen.

Natürlich bin aber auch ich nicht jeden Tag in einer Limousine unterwegs. Zum Büro nehme ich meistens die S-Bahn – also ist die VBB-App (Android) hier in Berlin Pflicht, um möglichst selten Überraschungen zu erleben. Wenn ich bei anderen Gelegenheiten innerstädtisch die typischen vier oder fünf Kilometer überbrücken muss, rufe ich auch mal ein Taxi oder einen Ridehailing-Service, z.B. mit MyTaxi oder verwende Car2Go (Android).

Die meisten Mobilitätslösungen auf meinem Gerät ergänzen sich gut – sowohl von Anwendungsfall zu Anwendungsfall, als auch geographisch. Daher habe ich z.B. für die Kurzstrecke in vielen Ländern auch Uber (Android) im Programm. In China andererseits nutze ich Didi (Android), eine chinesische Fahrdienst-App.

Zuletzt zeigte Niddal Salah-Eldin, Director of Digital Innovation in der "Welt"-Chefredaktion, ihren Homescreen. Alle bisher erschienenen Beiträge finden Sie unter turi2.de/mein-homescreen.