"Message" stellt Print-Ausgabe ein.

MESSAGE-4_2014-Cover

"Message" – ab 2015 nur noch digital.

Digital only: Das internationale Medienmagazin "Message" stellt seine gedruckte Ausgabe nach 15 Jahren ein. Die Abonnenten sollen künftig entweder ein E-Paper oder eine App erhalten. Grund für das Print-Aus sind laut Geschäftsführer Volker Lilienthal rückläufige Abonnenten-Zahlen. In seinen Hoch-Zeiten hatte das Quartalsheft 2.000 Abonnenten, so Lilienthal zu turi2. Inzwischen sind es noch 600, denen der Verlag nun eine digitale Alternative anbietet. In den vergangenen drei Jahren profitierte das Heft zudem von einer Förderung der Medienstiftung Hamburg Schleswig-Holstein in Höhe von 108.000 Euro, die nun planmäßig endet. "Message", vor 15 Jahren von Journalistik-Professor Michael Haller in Leipzig gegründet, wird seit 2010 als Projekt der Rudolf-Augstein-Stiftungsprofessur für Qualitätsjournalismus in Hamburg weitergeführt.
message-online.com, turi2 – eigene Infos