Peter Turi – meine Visitenkarte.

Foto: Ian Ehm

Foto: Ian Ehm

Meine Daten:

Mail post@turi2.de
Telefon 06227 84 13 04

geboren: 8. Februar 1961 in Frankfurt am Main.

Beruf: Journalist und Verleger.

Ausbildung: 1980-1984 Studium Politik, Geschichte, Volkswirtschaft in Heidelberg; ohne Abschluss. 1984-1985 Deutsche Journalistenschule München, 23. Lehrredaktion (kompakt).

Berufsweg: Ab 1980 freier Mitarbeiter für Rhein-Neckar-Zeitung, Kurpfalz-Radio, Karlsruher Rundschau und andere. 1981 – 1984 Alternativzeitung Walldorfer Rundschlag.

1986 Gründung des Journalistenbüros PBM in Mannheim.

1996-2000 Chefredakteur + Co-Verleger des Mediendienstes kressreport.

1996 Start von “täglichkress” (heute kress.de) und kresskoepfe.

kress-dreizack-1999-600Günther Kress 1999 zwischen den jungen Männern, denen er 1995 seinen “kressreport” verkauft hat: Peter Turi und Thomas Wengenroth

2000 Ausstieg bei kress, Gründung Internethaus Heidelberg, das Findsystem internet123.de scheitert.

2001 Kauf der Internet-Zeitung “Net-Business”, Neustart als Magazin, Krise, Insolvenz.

2001 – 2004 Auszeit von den Medien als kochender Hausmann und erziehender Vater dreier Kinder. Therapie gegen Depressionen, Arbeitssucht und Schlafstörungen.

November 2005 Start der Website kuechenruf.de als Feld kreativer Lockerungsübungen.

Peter Turi 2008April 2006 Start der Website turi2.de – für Medienmacher (mehr Infos her).

Juli 2007 Start des Newsletters heute2. Er bietet zweimal täglich News für Medienmacher per E-Mail.

2008 Startschuss für turi2.tv, das Branchenfernsehen.

November 2014: Projekt turi3 macht aus der Website turi2.de einen Newsstream im 24-h-Betrieb.

März 2015: Die turi2-App bringt den Newsstream samt Branchenfernsehen etwas komfortabler aufs Smartphone.

18. Dezember 2015: Die Buchreihe turi2 edition startet mit dem Untertitel “Vierteljahresschrift für Medien und Marken” und mit dem ersten Thema Print. Ein Plädoyer für Slow Media.

Links:

wwwagner.tv: Im “Medienmagazin” von Radioeins des RBB muss ich mich dafür rechtfertigen, dass es so schnell ging mit unserer Printausgabe. (19. Dezember 2015)

markos-medienpodcast.podspot.de: Bei Marko Schlichting versuche ich zu erklären, warum es die turi2 edition gibt. (18. Dezember 2015)

wwwagner.tv: Radiomacher Jörg Wagner bringt mich in einem 3-Min-Audio-Interview auf die Idee mit “turi4 auf Papier”. (10. Februar 2015)

turi2.de: Warum turi3? Peter Turi erklärt, warum die Homepage sterben muss und der Newsstream lebt. (9. November 2014)

mobilbranche.de: Branchendienstler Florian Treiß will wissen, ob der Newsletter am Ende ist. (6. November 2014)

wirres.net: Blogger Felix Schwenzel findet turi2 “legendär schlecht”. (26. Mai 2014)

basicthinking.de: Bei Robert Basic sprach ich von Expansionsplänen, die ich längst nicht mehr habe. (13. Januar 2009)

Aachener Nachrichten: Beschreibt die Arbeitsweise von turi2 – “Mit dem Buschmesser durchs Infodickicht”. (9. Dezember 2008)

blog.kooptech.de: Die Branchen-Info als “eine Art Suchtstoff”. (3. Februar 2008)

clap-club.de: Interview mit einem hochbegabten Langweiler (2007)

zkm.de: 17-Min-Audio-File eines Vortrags am ZKM darüber, warum Blogs kein alternatives ökonomisches Modell sind. (14. September 2007)

netzpiloten.de: In der Blogsprechstunde ging’s unter anderem ums Scheitern und Wiederaufstehen. (24. April 2007)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>