Bildblog: "Bild" mobilisiert mit Griechen-Selfies nur wenige Leser.

bild-griechenland-375

Bitte recht (un)freundlich: "Bild" hat mit der umstrittenen Selfie-Aktion nur 0,004 % ihrer Leser dazu angestiftet, Nein-Selfies zur Griechenland-Hilfe zu schießen, errechnet Mats Schönauer anhand der Verlags-Angabe "hoher dreistelliger Bereich" von Donnerstag früh – aktuellere Zahlen gibt es nicht. Viele der online gezeigten Fotos stammen zudem von "Bild"-Fotografen, berichtet Schönauer. Das Blatt hatte Reporter auf die Straße geschickt, um Passanten mit der Seite 2 zu fotografieren.
 
"Bild"-Chef Kai Diekmann verteidigt die Aktion bei Twitter in zahlreichen Tweets gegen Proteste, bei Bild.de findet er aber versöhnliche Töne und stellt sich demonstrativ auf die Seite leidender Griechen – auch in griechischer Sprache. Bildblogger Schönauer nimmt Diekmann die sanfteren Töne nicht ab.
bildblog.de, bild.de (Diekmann, griechisch), turi2.de (Background), turi2.de (DJV)