Deutsche Welle startet englischsprachigen News-Kanal.

Deutsche Welle,  Intendant Peter Limbourg

DW-Intendant Peter Limbourg startet DW News.


News from Germany: Die Deutsche Welle will im Konzert der internationalen Auslandssender eine wichtigere Rolle spielen. Dazu startet Intendant Peter Limbourg einen neuen englischsprachigen TV-Nachrichtenkanal, der es mit CNN, BBC, Al Dschasira und dem russischen RT aufnehmen will. Der Sender DW News geht am 27. April 2015 auf Sendung und soll 18 Stunden am Tag Programm liefern, darunter alle 30 Minuten Live-Nachrichten. Für den Betrieb braucht Limbourg 10 Mio Euro mehr pro Jahr. Erst kürzlich hatte das Kabinett den Etat von 270 auf 280 Mio Euro im Jahr erhöht – mithilfe von zusätzlich zugesagten Projektmitteln für den Studioausbau in Bonn und Berlin soll das Budget auf 290 Mio steigen. Der neue News-Kanal zielt vor allem auf Zuschauer in Afrika und Asien, soll aber kein Propaganda-Programm einer deutschen Weltsicht werden, wohl aber westliche Werte wie Demokratie, Rechtsstaatlichkeit oder Pressefreiheit transportieren. DW News setzt Limbourgs Konzentration auf englischsprachiges Programm fort, mit dem die Deutsche Welle globale Entscheider und politische Agendasetter erreichen will. Schon kurz nach seinem Amtsantritt 2013 war es Limbourgs Ziel, in die Top 3 der Auslandssender aufzusteigen.
tagesspiegel.de, ksta.de