“Focus” kommt bald am Samstag.

Samstag wird “Focus”-Tag: Das Nachrichtenmagazin aus dem Hause Burda macht es wie der “Spiegel” und kommt ab 2015 bereits am Samstag statt wie bisher am Montag an den Kiosk und zu den Abonnenten. Damit reagiert “Focus”, wie es vom Verlag heißt, auf das geänderte Nutzungsverhalten der Leser, sicher aber auch auf den großen Konkurrenten “Spiegel”. Die Umstellung könnte auch ein Grund dafür sein, dass Chefredakteur Jörg Quoos gehen musste, schreibt “FAZ”-Medienmann Michael Hanfeld. Unter Ulrich Reitz wird sich abgesehen vom Erscheinungstag indes wohl nicht viel ändern: Die Redaktion wolle Analysen, Ausblick, Meinungen und Nutzwert liefern. Zudem hofft der Verlag, dass sich der zuletzt positive Auflagentrend festigt. Das Wochenende soll auch den Anzeigenkunden schmackhaft gemacht werden: die Konsumenten hätten dann mehr Zeit zum Lesen – auch der Anzeigen.
burda-news.de, faz.net (Hanfeld)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>