Handelsblatt im neuen Headquarter: Mehr Dachterrasse war nie.

Lila Laune beim Probesitzen in Pempelfort: Junior-Verleger Gabor Steingart und Sprecherin Kerstin Jaumann (Foto: Peter Turi)

Gabors Gewerk: Die Handelsblatt Media Group, wie sie seit 1. Januar offiziell heißt, wandelt sich weiter in rasendem Tempo – und zieht gerade ins neue Verlagshaus in Düsseldorf-Pempelfort. Gabor Steingart, Herausgeber, Sprecher der Geschäftsführung und 5-%-Gesellschafter, führt turi2 an seinem ersten Arbeitstag 2018 durch die Baustelle des fast fertigen neuen Headquarter. Fazit: Mehr Sonne, Offenheit, Fernsehen und Dachterrasse war nie.

Im dritten Stock, wo die Vermarkter von iq media und iq digital schon eingezogen sind, testen Gabor Steingart und Kerstin Jaumann das Möbel- und Farbkonzept des neuen Verlagshauses in der Toulouse-Allee 27. Mit über 800 Mitarbeitern zieht das Handelsblatt auf das neu bebaute Gelände am alten Güterbahnhof. Auf 18.500 statt 12.500 Quadratmetern finden die Mitarbeiter hier mehr Licht, Luft und Beinfreiheit als in dem düsteren 80er-Jahre-Bau in der Kasernenstraße.

13-Taxi-Euro nördlich der Kasernenstraße setzt Steingart strikt auf Begegnung, Bewegung und Offenheit: Im lichten Foyer gibt‘s ein Café und eine mobile Expander-Bühne mit kuschliger Sitz-Muschel für die Bühnen-Begabung Steingart und seine zum Live-Journalismus zwangsbeglückten Redakteure. Die Dachterrasse misst jetzt 650 statt 170 Quadratmeter und wird eine weitere Bühne für Gabor & Gefährten bieten, sowie dutzende chillig-alternative Arbeitsplätze mit Windschutz, Frischluft-Garantie und Sonnenschein-Chance.

Über den 4. Stock in "Wirtschaftswoche"-Rot (zwei gleichgroße Eckbüros für Miriam Meckel und Beat Balzli) kommen wir in die Beletage fürs "Handelsblatt" im 6. "Ganz oben sitzen die Journalisten", sagt Steingart, "so muss es sein", denn "Journalismus ist die Quintessenz dessen, was wir tun". Sie tun es gedruckt, digital und live – künftig konsequent zweisprachig und mit viel Bewegtbild. Deshalb ist eine TV-Ecke im Newsroom integriert – mit kleiner Zuschauerbank. "Hier werden wir bald live kommentieren, wann immer etwas Spannendes passiert", vespricht Steingart und schaut dabei entschieden tatendurstig drein.