"heute-show" gesteht Fehler ein.

Oliver Welke ist der Fehler seiner "heute-show" peinlich. (Foto: dpa)

Oliver Welke ist peinlich berührt. (Foto: dpa)

Grenzen der Satire: Oliver Welke und seiner "heute-show" ist in der Sendung von Freitag ein dicker Fehler passiert – der Moderator zeigt mit seiner Reaktion aber auch, wie aus einer peinlichen Panne ein Erfolg werden kann. Das Team hatte einen O-Ton aus dem "Nachtmagazin" der ARD verwendet und ihn so geschnitten, dass die Linken-Aktivistin Marlena Schiewer wie eine AfD-Anhängerin wirkt. Per Facebook von Schiewer auf den Fehler aufmerksam gemacht, reagiert Welke mit einer ausführlichen Entschuldigung und dem Versprechen, die Sache in der nächsten Sendung richtigzustellen. Zudem erklärt der Moderator die internen Abläufe und versucht zu ergründen, wie der Fehler passieren konnte. Von der Betroffenen, der Linken und vielen Kollegen erhält Welke für den offenen Schritt Anerkennung.
bildblog.de, sueddeutsche.de, presseportal.de, zdf.de (34-Min-Video)

Ein Gedanke zu „"heute-show" gesteht Fehler ein.

  1. P. Hanser

    Aha: Welke, dessen Sendung früher einmal viel Spaß machte, ist peinlich berührt! Doch keine Bange, so schlimm war das auch nicht.
    Gravierender sind seine Lügenwitzchen in der letzten Zeit in Verbindung mit Weglassen von Fakten aus dem richtigen Leben: So genannte Satire (etc.) sollte nicht diktatorisch vom linken Meinungs-Spektrum gesteuert werden.

Kommentare sind geschlossen.