Mein größter Misserfolg – und was ich daraus gelernt habe (6): Sandra Harzer-Kux.


Der Zeit voraus: Sandra Harzer-Kux, heute Geschäftsführerin der Content-Marketing-Agentur Territory von Gruner + Jahr, will mit satirischen Videos für Wirtschaft werben – und stellt fest: Das funktioniert so gar nicht. Selbst ein talentierter Moderator kann nicht helfen. Damals. Bei turi2 erzählt sie, wie viele andere Medien-, Marken- und Meinungsmacher, was sie aus ihrem größten Misserfolg gelernt hat. Erzählen Sie mit und schreiben uns Ihre Geschichte vom lehrreichen Scheitern an post@turi2.de.

Sandra Harzer-Kux, Geschäftsführerin von Territory, erzählt ihre Miss-Erfolgsgeschichte:

Völlig neue Idee, super Casting, talentierter Anchorman – und trotzdem hat es überhaupt nicht funktioniert.

Für einen Wirtschaftstitel wollten wir bei Gruner + Jahr alles einmal anders denken, Wirtschaft in Videos humorvoll und satirisch erzählen.

Das Ergebnis: Keiner wollte das damals so sehen. Schnell wuchs der Widerstand gegen das Format und vor allem auch den Moderator.

Manche Welten passen einfach nicht zusammen. Und für manche Dinge ist es manchmal einfach noch zu früh.

Ach ja: Der Anchorman von einst war Jan Böhmermann.

Mehr Geschichten von schmerzhaften Lernschritten unter turi2.de/misserfolg und ab 9. Mai in der turi2 edition #8 Erfolg.