"Newsweek" will Magazin-Geschichten verfilmen lassen.

Newsweek-Collage 375

"Newsweek" bietet Stoff für Filme und Serien. (Bild: newsweek.com)

Nach einer wahren Geschichte: Das US-Magazin "Newsweek" strebt auf den Fernseher und die Leinwand. Dazu hat "Newsweek" mit Aspire Entertainment eine Vereinbarung geschlossen, die es der Produktionsfirma für zunächst zwei Jahre ermöglicht, Filme, TV-Serien und andere Bewegtbildinhalte auf Basis der Magazin-Geschichten zu entwickeln und umzusetzen, berichtet Variety.com.
 
An den Recherchen der Geschichten ist Aspire nicht unmittelbar beteiligt, jedoch hätten sich bereits Autoren gemeldet, um ihre Geschichten zur Verfilmung vorzuschlagen. Besonders lukrativ macht den Deal das "Newsweek"-Archiv, das Jahrzehnte in die Vergangenheit reicht und Aspire neben aktuellen Geschichten ausreichend Stoff für historische Verfilmungen liefert.
 
"Newsweek"-Chefredakteur Jim Impoco verspricht sich von dem Deal einen "frischen Ansatz" des Storytellings im Nachrichtenumfeld und eine willkommene Abwechslung zu "Durchschnittsformaten" in den TV-Magazinen. Hinter Aspire Entertainment steckt Produzent Mark Ciardi, dessen letzte Firma Mayhem Picture unter dem Dach von Disney angesiedelt war. Im Herbst gründete Ciardi Aspire zusammen mit dem ehemaligen YouTube-Manager Tom Duterme.
variety.com