turi2 am Abend: China, Facebook, Foursquare.

Kuratiert von Benjamin Horbelt, editiert von Dirk Stascheit.


China droht Firmen mit eigener Sperrliste.
China mauert zurück: China kündigt an, eine Liste von "unzuverlässigen Akteuren" anzulegen. Der Schritt ist eine Antwort auf die USA, die Chinas Technik-Aushängeschild Huawei auf eine Sperrliste gesetzt haben. Der chinesische Sperrmechanismus soll Firmen, Organisationen und Personen umfassen, die chinesische Firmen aus "nichtkommerziellen Gründen" vom Nachschub abschneiden, Verträge brechen oder "legitime Geschäftsinteressen ernsthaft schädigen".
weiterlesen auf turi2.de

Anzeige

Jetzt neu: SPIEGEL 23/2019: Rezoluzzer – Wie die Generation YouTube die deutsche Politik aufmischt.
Lesen Sie außerdem:
Aufstand gegen Nahles: Demontage einer Vorsitzenden.
Lesen Sie den neuen SPIEGEL hier online, spiegel.de/plus

– NEWS –

Facebook listet aktuelle Live-Videos nicht mehr auf einer Weltkarte, entdeckt Cnet. Angesichts der Vielzahl an Live-Streamings käme Facebook nicht hinterher, gewalttätige Inhalte rechtzeitig zu unterbinden – wie zuletzt beim Terrorangriff in Christchurch. Die Funktion sei "wenig" genutzt worden.
cnet.com, turi2.de (Background)


Foursquare: Der Location-Dienstleister kauft den Konkurrenten Placed für einen nicht genannten Betrag von Snap. Beide Firmen bieten Marketern an, den Erfolg ihrer Kampagnen in Ladenbesuchen zu messen. Placed wurde 2011 gegründet und 2017 von der Snapchat-Mutter gekauft.
techcrunch.com

A+E Networks ("History Channel") verliert Detschlandchef Andreas Weinek. Er gehe nach 14 Jahren "auf eigenen Wunsch". Kathrin Palesch (Foto), zuletzt Finanzchefin, übernimmt den Posten.
dwdl.de


Volkswagen: Die Händler sind sauer auf den Konzern, weil Audi beim Carsharing mit Sixt kooperieren und dabei auch Kundendaten teilen will, berichtet Madsacks Zentralredaktion RND. Dabei gilt den Händlern Sixt, einer der größten Gebrauchtwagenhändler Deutschlands, als "Erzfeind".
waz-online.de


Amazon interessiert sich für den US-Prepaid-Mobilfunker Boost Mobile, berichtet Reuters. Er gehört bisher Sprint und soll im Zuge der Fusion mit T-Mobile USA verkauft werden. Das US-Justizministerium könnte die Fusion eher genehmigen, wenn dabei die Zahl der Anbieter nicht sinkt.
reuters.com, theverge.com, theverge.com (Justizministerium)


Anzeige

Auf in die nächste Runde! Journalistische Moderation ist ein Handwerk, das man lernen kann. Wenn Sie journalistisches Gespür haben und gerne vor die Kamera treten wollen, dann bauen wir darauf auf. Bewerben Sie sich bis zum 10. Juli für das Qualifikationsprogramm Moderation. Programmdauer: 12 Monate; berufsbegleitend
www.moderationzukunft.de

Meistgeklickter Link heute Morgen: Springer bestätigt Gespräche mit Investor KKR.
turi2.de

"Dazu gehört, dass wir Lügen nicht Wahrheiten nennen und Wahrheiten nicht Lügen."

Kanzlerin Angela Merkel fordert in ihrer Harvard-Rede zum Abschluss des Studienjahrgangs 2019 "Mut und Wahrhaftigkeit gegenüber anderen und sich selbst" – viele Beobachter deuten die Aussage als Seitenhieb auf US-Präsident Donald Trump.
zeit.de


Anzeige

Mai Thi Nguyen-Kim, Edutainerin und Chemikerin, kann die Welt in unter zehn Minuten erklären. Warum ihr dabei so viele auf Youtube zuschauen, lesen Sie jetzt im kostenlosen E-Paper der turi2 edition #8 Erfolg.

– BACKGROUND –

Springer: Ein KKR-Einstieg könnte Springer im Rubrikengeschäft beflügeln, glaskugelt Gregory Lipinski. KKRs frisch zugekaufte Firmen im deutschen Bewegtbild-Sektor könnten Springer zum dritten Player neben RTL und P7S1 machen. Der Investor könne allerdings die gedruckte Zukunft der Springer-Blätter verkürzen.
meedia.de, turi2.de (Background)


Hör-Tipp: Rocketbeans-Mitgründer Etienne Gardé spricht im Podcast mit Tijen Onaran über Kreativität und Unterhaltung. Kreative sollten gängige Regeln hinterfragen, u.a. die Sinnhaftigkeit von vorab pauschal definierten Beitragslängen bei TV-Drehs.
open.spotify.com (34-Min-Audio)


– Bild des Tages –

Unversöhnlich: Ein maskierter Demonstrant springt auf die Motorhaube eines gepanzerten Fahrzeugs der indischen Polizei. Der Protest in der Stadt Srinagar im indischen Teil des mehrheitlich muslimischen Kaschmir entzündete sich an der Tötung von Zakir Musa, des Führers der örtlichen Al-Qaida-Gruppe, durch indische Sicherheitskräfte. (Foto: Dar Yasin / AP Photo / picture alliance)
nytimes.com


Anzeige

TV-Tipp von TV Spielfilm: In Facebook-Posts und Instagram-Bildern geht Jan Böhmermann auf die Jagd nach Peinlichkeiten und Jugendsünden seiner Zuschauer im Studio. Dafür gab’s den Grimme-Preis 2019, die Jury lobte die "gelungene Mischung aus Überraschung, Ironie und rührenden Elementen".
"Lass dich überwachen! Die Prism Is a Dancer Show", ZDF, 23.00 Uhr
Unser Tipp: direkt und immer aktuell die neuesten Empfehlungen für Ihr persönliches TV-Programm abholen: tvspielfilm.de

– BASTA –

Beere zermatscht: Der Blackberry Messenger, 14, ist tot. Einst das Proto-WhatsApp zugekokster Börsenmakler, war er später auch unter wütenden Jugendlichen und erlebnisorientierten Erwachsenen recht beliebt. BBM starb heute in Indonesien, dem letzten relevanten Markt.
techcrunch.com


Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 10 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zur Werbeschaltung.