turi2 am Morgen: Rudolf Thiemann, René Benko, Deutsche Bahn.


VDZ-Präsident Rudolf Thiemann erwartet keinen automatischen Google-Geldregen.
Dann eben ohne: VDZ-Präsident Rudolf Thiemann lässt den Regenschirm für den großen Geldregen, den sich manche Verlage nun durch das europäische Leistungsschutzrecht erhoffen, noch in der Tasche. Ob Google künftig für jeden Text-Snippit zahle, "das müssen Sie Google fragen, ich weiß das nicht", sagt er im Interview von turi2.tv beim VZB-Mediengipfel in München. Sollten die Verlage mit den Digital-Konzernen keine freiwilligen Vereinbarungen über "einen fairen Anteil an den Werbeeinnahmen" erzielen, würden sicher "einige Verlage auch überlegen, dass Reichweite nicht alles ist", sagt Thiemann.
weiterlesen auf turi2.de, turi2.tv (3-Min-Video bei YouTube)


René Benko will Funke-Anteile der "Kronen Zeitung" komplett übernehmen.
Öxit-Chance: Immobilien- und Handelsmogul René Benko (Foto links) will sein Medien-Geschäft weiter ausbauen und Funke auch die restlichen Anteile an der WAZ-Ausland-Holding mit Anteilen an "Krone" und "Kurier" abkaufen, sagt Benko im Interview mit der "Presse am Sonntag". Benko hält seit November 49 % und sagt, er wolle künftig nicht mehr nur "Beifahrer" sein.
weiterlesen auf turi2.de

Zahl des Tages: Hoffentlich selbstlernende 20 Mrd Euro pro Jahr will EU-Kommissar Günther Oettinger künftig jährlich in die Erforschung künstlicher Intelligenz stecken. Oettinger wirbt für gemeinsame Forschung von öffentlichem und privatem Sektor, um China einzuholen.
"Welt", S. 10 (Paid)


Anzeige

Urheberrecht & Bildlizenzierung
Sie möchten ein Bild, das Sie im Internet gefunden haben, kommerziell verwenden? Getty Images erklärt Ihnen detailliert, was Sie zu Bildnutzungsrechten wissen müssen und hilft Ihnen herauszufinden, welche Optionen am besten zu Ihren kreativen Anforderungen passen.
JETZT ANMELDEN

– NEWS –

Deutsche Bahn will das Streckennetz digitalisieren, sagt Infrastruktur-Chef Ronald Pofalla. Er will Züge künftig mit Funk und Sensoren leiten und so die Kapazität des Schienennetzes um bis zu einem Drittel steigern.
tagesschau.de, t3n.de


Fiat Chrysler will künftig Elektroautos von Tesla in die eigene Flotte aufnehmen, schreibt die "Financial Times". Der Konzern baut nur wenige Elektroautos, hat aber die EU-Abgasvorschriften im Nacken. Fiat Chrysler zahle dafür "hunderte" Mio Euro an Tesla.
ft.com (Paid), boerse.ard.de


TÜV Süd will 60 % der Unfallgutachterfirma DVS kaufen, schreibt "Welt". Das Unternehmen erstellt digitale Autobewertungen. Mehrere Kameras erfassen dabei die Fahrzeuge, um Schäden digital zu erkennen und zu bewerten. Amazon und Daimler nutzen die Technik bereits.
"Welt", S. 11 (Paid)


Schweiz: Roger Schawinski (Foto) und Markus Somm setzen ihre gemeinsame Radio-Show nach einer persönlichen Aussprache fort. Der frühere Sat.1-Chef und der Ex-Verleger diskutierten zuvor über den Mueller-Bericht zu Donald Trump und brachen die Sendung nach einem Brüll-Duell ab.
persoenlich.com, turi2.de (Background)


Anzeige

Nach dem Launch der @news_wg arbeiten wir an neuen Ideen und suchen Verstärkung. Sie kennen die neuesten Plattform-Trends? AI spornt Sie an? Sie können Ideen zu erfolgreichen Formaten im Netz machen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als Teamleiter/-in digitale Pilotentwicklung Aktuelles. Zur Stellenausschreibung.

Meistgeklickter Link am Sonntag war das Video-Interview mit Jessica Peppel-Schulz, der neuen Deutschlandchefin von Condé Nast.
turi2.tv

"Ich habe noch nie in meinem Leben, ich glaube, seitdem ich 15 bin, nicht gearbeitet."

Jessica Peppel-Schulz, neue Deutschlandchefin von Condé Nast, sagt im turi2.tv-Interview, warum sie sich anderthalb Jahre Auszeit gegönnt hat und nun mit 120 % Energie an den neuen Job geht.
turi2.tv (5-Min-Video)


"Wir sollten uns davor hüten, eine bestimmte Sprache vorzuschreiben."

Alice Schwarzer wünscht sich im "Tagesspiegel"-Streitgespräch mit Margarete Stokowski eine aussprechbare Version der Gender-Sternchen.
tagesspiegel.de


Anzeige

epd medien schärft den Blick
Seit 70 Jahren unverzichtbar für Entscheider, Macher und Medienbeobachter: epd medien informiert täglich über Medienpolitik, Medienrecht, Programmentwicklung und Umbrüche in der Medienbranche. Dazu der wöchentliche Fachdienst – gedruckt oder digital. >>> Gleich informieren

– BACKGROUND –

Podcasts: The Daily eignet sich gut für Nachrichtennerds mit Schwäche für US-Themen, denen die gedruckte "New York Times" zu trocken ist, resümiert Sandro Schroeder in seiner Podcast-Kritik. Die Produktion sei bis heute der "Vorreiter der Nachrichtenpodcasts".
uebermedien.de, nytimes.com (Podcast)


Ikea will sein Geschäftsmodell verändern, schreibt Katharina Grimm. Der Möbelkonzern verbraucht große Rohstoffmengen, was nicht zum grünen Image passe. Ikea wolle nachhaltiger auftreten, Leasing-Modelle anbieten, Bauteile austauschbar und Möbel besser kombinierbar machen.
stern.de, turi2.de (Background)


Anzeige

Deutschlands größte TV-Kombi wächst weiter!
Zum April 2019 vergrößert die rtv media group ihr Portfolio erneut: Neben STERN TV MAGAZIN, tvtv MAGAZIN in BILD, tvtv XXL und der klassischen rtv umfasst die Millionen-Kombi rtv PLUS ab sofort auch das wöchentliche TV-Programm "tvtv" im Tagesspiegel. Hintergründe und Mediadaten.

TV-Tipp: Das Erste, 22.45 Uhr: Ranga Yogeshwar beleuchtet in einer ARD-Dokumentation die Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz. Europa liege technisch hinter den USA und China. Yogeshwar fordert in "Der große Durchbruch" eine gesellschaftliche Debatte, die auch ethische Fragen umfasst.
tagesspiegel.de, daserste.de


– BASTA –

Steinzeitlich: Bremen will Häuslebauer verpflichten, ihre Freipflächen zu bepflanzen. Damit soll die Versteppung ganzer Baugebiete durch Steingärten gestoppt werden. Vorstädtler ohne grünen Daumen sollten schonmal genug Kies für die Bußgelder bereitlegen.
weser-kurier.de


Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 10 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zur Werbeschaltung.