turi2 am Morgen: Christoph Schwennicke, Teleschau, Internet-Intendanz.


Debatte: Christoph Schwennicke gibt Gabor Steingart recht – aber nur in Teilen.
Print bleibt: Gabor Steingart will den Journalismus der Zukunft ohne Papier und Werbung realisieren, sagt der Journalist im Video- und Podcast-Interview von turi2.tv. Christoph Schwennicke, Verleger von "Cicero" und "Monopol", will auch ohne den "Umweg Werbung" Geld verdienen. Steingarts Print-Pessimismus widerspricht er und warnt: "Wer Geld gibt, will Einfluss nehmen" – auch bei Steingarts Medienprojekt.
weiterlesen auf turi2.de

Zahl des Tages: Superheldenhafte 643,7 Mio Dollar spielt der Kinofilm "Avengers: Endgame" allein in der ersten Woche ein. Einnahmen aus China sind darin noch nicht eingerechnet. Es könnte der bisher erfolgreichste Filmstart aller Zeiten werden.
stern.de


Anzeige

Demokratie braucht starken Journalismus, vor Ort!
70 Jahre Grundgesetz heißt 70 Jahre Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland. Von Anfang an haben die regionalen Tageszeitungen die gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Entwicklung in Deutschland begleitet – mit engagiertem und informiertem Journalismus. Seien Sie dabei!
score-media.de/demokratie-braucht-starken-journalismus/

– NEWS –

Teleschau, Agentur für TV-Berichte, bündelt das Content Marketing unter der Marke Station 19. Der Schritt soll sie deutlicher von den Geschäftsbereichen Agentur und Mediendienstleistung abgrenzen. Sina Struve und Julia Schoeppner leiten das Content-Team.
per Mail


Internet-Intendanz: Das öffentlich-rechtliche System braucht eine "zeitgemäße Medienplattform", argumentieren Christoph Bieber, Leonhard Dobusch und Jörg Müller-Lietzkow. Sie schlagen eine Internetintendanz vor, die Mittel für Online-Inhalte vergeben soll.
medienkorrespondenz.de


Anzeige
Content, Marketing, Journalismus, IT, Digital Business, Human Resources und Media Sales: Um viel Praxis-Know-how geht es in den parallelen Sessions am zweiten Tag beim Kongress der Deutschen Fachpresse am 22./23. Mai in Berlin. Anmelden und dabei sein!


Meistgeklickter Link am Sonntag war das Interview mit Gabor Steingart, der sich ein Medienimperium ohne Werbung bastelt.
turi2.tv

"Toll! Finde sein Morning-Briefing großartig! Er hat Mut & Energie: Go!"

Startup-Investor Frank Thelen begrüßt bei Twitter Gabor Steingarts Expansionspläne.
twitter.com, turi2.de (weitere Reaktionen)


Anzeige
Du kannst Journalismus? Schau bei uns den Tatsachen ins Auge.
Mach dein Ding und ein Volontariat beim WDR. Lerne zwei Jahre lang, worauf es im Radio ankommt und wie Fernsehen, Online und Social Media funktionieren.
Infos: programmvolontariat.wdr.de

– BACKGROUND –

Steingart-Debatte: Gabor Steingart ist vielleicht naiv oder größenwahnsinnig, aber er verdient Respekt, reagiert Thomas Wilde (Foto) auf Steingarts Plan, ein Geschäftsmodell ohne Werbung und Abos zu suchen. Es fehle hierzulande an "mutigen Medienschaffenden", die neue Wege gehen, findet der PR-Agenturgründer.
weiterlesen auf turi2.de, turi2.tv (Background)


Anzeige

Abo radikal neu denken – denn das Geschäft mit dem wiederkehrenden Umsatz folgt heute ganz eigenen Regeln. Adobe, Netflix, Spotify & Co. beherrschen die "Growth-Hacks", spielen radikal danach und machen Erfolg so unvermeidlich. Spielen Sie mit – laden Sie sich jetzt das billwerk-WhitePaper runter.

Video-Tipp: Alexander Krei spricht mit Hugo Egon Balder (Foto) und Klaas Heufer-Umlauf u.a. über den Wandel des Fernsehens. Lizenzware aus der Konserve sei für Sender günstiger, werde aber nie "Schulhofgespräch", sagt Heufer-Umlauf.
dwdl.de (55-Min-Video)


Hör-Tipp: Sascha Lobo antwortet im Podcast auf Leserreaktionen nach seiner Kritik am zögerlichen 5G-Ausbau. Deutschland könne sich die Exportweltmeisterschaft und seinen Wohlstand bald "ans Faxgerät schmieren".
spiegel.de (71-Min-Audio), spiegel.de (5G-Kolumne)


– BASTA –

BastaYo soy un hombre sincero: Die US-Streitkräfte haben den Befehlshaber ihres Gefangenenlagers Guantanamo auf Kuba gefeuert. Der Schritt gilt als ungewöhnlich. Mojitolicherweise hat er zu laut Joan Baez gehört oder zu oft auf ein baldiges Cuba Libre angestoßen.
spiegel.de, axios.com


Der turi2-Newsletter erscheint werktäglich um 7 Uhr und 18 Uhr sowie am Wochenende um 10 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zur Werbeschaltung.