turi2 am Samstag: Marie Sophie Hingst, Boris Terwey, Rezo.


Bloggerin erfindet Holocaust-Opfer, täuscht Zeit Online und Deutschlandfunk.
Schauriger Schein: Bloggerin Marie Sophie Hingst hat über Jahre Leser und Medien mit erfundenen Holocaust-Opfern getäuscht, berichtet Martin Doerry im "Spiegel". Hingst veröffentlichte eine weitere Fake-Story über ihre angebliche Flüchtlings-Hilfe unter anderem Namen bei Zeit Online und berichtete bei Deutschlandfunk Nova. Die Goldenen Blogger ehrten sie als Bloggerin des Jahres 2017 für die Fantasie-Geschichten ihres Blogs Read on My Dear, Read on.
weiterlesen auf turi2.de


Mein Homescreen: Boris Terwey.
Boris Terwey, Chef für den deutschsprachigen Raum bei Publicis Sapient, programmiert sein iPhone als Schweizer Taschenmesser für fast alle Lebenslagen. Per App vermeidet er lange Wartezeiten beim Fliegen, findet immer den passenden Wein und lässt unwichtige Nachrichten konsequent liegen. Nur ein richtig guter AR-Spiele-Blockbuster fehlt ihm noch.
weiterlesen auf turi2.de

Anzeige

Diese Woche im FOCUS:
Die letzten Tage der GroKo: Szenen einer Auflösung.
Körperkult als Religion: Von Sinnstiftung und Heilsversprechen.
Tod in der Warteschlange: Massentourismus am Mount Everest.
Mehr Menschen, mehr Geschichten, mehr Fakten unter: www.menschenimfocus.de

– NEWS –

Spiegel trifft YouTuber Rezo, der nach der Zerstörung der CDU abgetaucht war. Rezo bezeichnet sich nicht als Aktivisten und hatte zuletzt Angst, dass ihm ein Spinner die Scheiben einschmeißen könnte. Alexander Kühn erlebt den Pfarrerssohn als perfekten Vertreter seiner Generation, der weder Zeitung noch TV nutzt, sondern Netflix, Twitter, Instagram und für genaue Recherchen Google.
"Spiegel" 23/2019, S. 12-21 (Paid)


Google kauft das Bürogebäude Johannishof in Berlin-Mitte, um mehrere Hundert Arbeitsplätze zu schaffen. Das Gebäude liegt rund 300 Meter zu Fuß vom gerade eingeweihten Berliner Standort. Google will in Berlin weiter wachsen, das Haus muss jedoch zunächst saniert werden.
berliner-zeitung.de (frei nach Login)


USA: Das Justizministerium bereitet ein neues Kartellverfahren gegen Google vor, berichtet das "Wall Street Journal". Es gehe um die Internet-Suche und andere Geschäftsfelder. 2013 kam eine Untersuchung zu dem Ergebnis, Google habe keine Gesetze verletzt.
wsj.com (Paid), cnet.com, zeit.de


Facebook-LogoFacebook muss Aktionären Infos zum Datenschutz herausrücken. Ein US-Richter nimmt Facebook in die Pflicht, u.a. E-Mails transparent zu machen. Die Aktionäre wollen anhand der Unterlagen, Facebooks Fehler rund um den Cambridge-Analytica-Skandal untersuchen.
faz.net, reuters.com


Spotify testet eine Funktion für soziales Musikhören. Mehrere Nutzer können dabei gleichzeitig dem selben Song lauschen und weiter schalten – als würden sie an einem CD-Player sitzen. Die Funktion ist derzeit nur für Spotify-Mitarbeiter verfügbar.
mashable.com


Meistgeklickter Link am Freitagabend: Gregory Lipinski glaskugelt über die Auswirkungen eines möglichen Einstiegs von KKR bei Springer.
meedia.de

"Wenn der Gegner dich zum Schachspiel auffordert, kannst du jedenfalls nicht antworten: Okay, ich gehe mal meine Würfel holen."

Alexander Dobrindt, Vorsitzender der CSU-Abgeordneten im Bundestag, hätte den Gegenangriff auf Rezo lieber per Video gestartet als per PDF-Dokument.
"Spiegel" 23/2019, S. 36-38 (Paid)


– BACKGROUND –

Online-Durchsuchung: Die Pläne von Innenminister Seehofer würden den Schutz von Journalisten löchriger machen, erläutert Ronen Steinke. Der Geheimdienst dürfte Reporter ohne richterliche Kontrolle aushorchen – der vage Verdacht auf politischen Extremismus würde genügen.
"SZ am Wochenende", S. 40 (Paid)


Startups: Deutschland ist "on fire", aber der Brennstoff kommt meist aus den USA und Asien, schreibt "Focus". Gründer bekommen inzwischen dreistellige Mio-Summen für ihre digitalen Ideen. Die Anteile landen außerhalb Europas: Die Reiseplattform GetYourGuide bekam 484 Mio aus Asien.
"Focus" 23/2019, S. 51-57 (Paid)


Hör-Tipp: Im Podcast von "t3n" erzählt Philipp Schild, Programmchef des Jugendprogramms Funk von ARD und ZDF, wie der HR 2014 mit den Lochis das Internet neu entdeckte. Heute weiß Schild: Es reicht nicht, ein gutes Programm zu machen, es braucht auch eine Distributions-Strategie.
soundcloud.com (55-Min-Audio)


Anzeige

TV-Tipp von TV Spielfilm: Nach einem Reaktorunfall im Norden Spaniens entwickelt sich das Sperrgebiet zum rechtsfreien Raum. Welche Rolle spielt die Dekontaminationsfirma? Der 8-teilige dystopische Nuklear-Krimi fesselt mit Nachdruck.
"La Zona – Do not cross", ZDF neo, 22.15 Uhr
Unser Tipp: direkt und immer aktuell die neuesten Empfehlungen für Ihr persönliches TV-Programm abholen: tvspielfilm.de

– BASTA –

Wurst-Case-Szenario: Edeka Werner aus Lichtenfels landet einen viralen Erfolg. Der Marktleiter maßregelt eine freche Fleischtheken-Kundin per Facebook-Post – und lockt damit die bundesweite Presse. In "Bild" dürfen die stolzen Schlachtwaren-Spezis heute halbseitig ihre Würste in die Kamera halten.
"Bild", S. 3 (Paid)


Der Newsletter turi2 am Samstag erscheint samstags gegen 10 Uhr. Kostenlos bestellen: abo@turi2.de. Einen individuellen Newsalarm ermöglicht die turi2.de/App. Infos zur Werbeschaltung.