lexikon2: Kai Gniffke.

Kai Gniffke ist der Außenminister und Bewahrer des Nachrichten-Lagerfeuers "Tagesschau". 1960 geboren, macht er als Kind in einem 165-Einwohner-Dorf in der katholischen Eifel die Erfahrung, Außenseiter zu sein. Andere Jungen bewerfen ihn mit Steinen und nennen ihn "Zigeuner", weil er nicht getauft ist. Seitdem begleitet Gniffke ein "starkes Gerechtigkeitsempfinden". Er studiert Politikwissenschaft, Soziologie und Rechtswissenschaften. Gniffke forscht und promoviert über die Geschichte der Arbeiterbewegung und den SPD-Politiker Max Quarck.

Erste Bewerbungen für Praktika bei SWR und HR scheitern, also nimmt er den Weg über die Mitarbeit bei einer Lokalredaktion in der heimischen Eifel in den Journalismus. 1993 wird er doch noch SWR-Redakteur. 2003 wechselt er als Vize-Chef zu ARD-aktuell nach Hamburg, 2006 wird er Chef der Redaktion von "Tagesthemen" und "Tagesschau". Die "Tagesschau" hegt und pflegt er als nüchternes, aber relevantes Nachrichtenflaggschiff. Gniffke ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

News über Kai Gniffke auf turi2.de

Geboren 20. November 1960 in Frankfurt am Main

Telefon 040 / 41 56 5060
K.Gniffke@tagesschau.de

Profile: 
twitter.com/kaigniffke
facebook.com
wikipedia.de

Interessante Links:
abendblatt.de (Portrait von 2014)
rotary.de (besonders persönliches Interview von 2015)
uebermedien.de (Interview von 2017)
dnb.de (Dissertation)
ard.de (Lebenslauf)

Alle Einträge von A wie Amazon bis Z wie Zattoo.
lexikon2.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.