lexikon2: Klambt.

Klambt
Familie Rose macht seit 150 Jahren Zeitschriften – und schaffte es, klambtheimlich von der Basis des schlesischen Provinzblatt "Der Hausfreund" eine angriffslustige Mediengruppe aufzubauen.

Geschichte: Wurzeln im 19. Jahrhundert! Aus dem "Hausfreund", einer 1836 in Schlesien von Wilhelm Wenzel Klambt gegründeten bunten Wochenpostille, macht dessen Schwiegersohn Georg Rose einen Longseller. Nach über 100 turbulenten Jahren entwickelt sich aus dem Provinzblatt ein kleines Medien-Imperium. 7 Tage und Frau mit Herz werden Konstanten am Boulevard, der erste Nachkriegs-Boss Günther Rose wird zum Print-Visionär.

Gegenwart: Die jungen Nachkommen Lars Joachim Rose, Kai Rose und Ingrid Rose formen aus dem mittelständischen Verlag eine Multi-City-Mediengruppe. Die von rund 1.000 Mitarbeitern gelebte Devise "Print First" generiert dutzende Publikums-Zeitschriften-Erfolge, darunter In, OK, Lea, Funkuhr und die G+J-Beteiligung Grazia. Die Themen Mode und Deko im Magazin "Flair" gemeinsam zu verwursten, wird zum Flop, die US-Country-Style-Diva Martha Stewart tut sich schwer.

Perspektive: Während viele große Mediengruppen immer kleiner werden, wird Klambt klambtheimlich immer größer – vor allem mit Frauenpower in Zielgruppen und Chefetagen, einem Feuerwerk unternehmerischer "Trial und Error"-Mutproben und einem erfahrenen Digitalchef.

Allerdings scheinen die Grenzen des Wachstums im Print erreicht: People-Zeitschriften tun sich schwer – und wirkliche Lücken im schrumpfenden Printmarke tun sich auch im Namen der Roses nicht auf.

turi2 (News zu Klambt), klambt.de, wikipedia.org, faz.net (Klambt), faz.net (Lars Joachim Rose), youtube.com (Lars Joachim Rose)

Übersicht lexikon2