lexikon2: Stefan Niggemeier.

Stefan Niggemeier, Jahrgang 1969, ist Deutschlands bekanntester, produktivster und einflussreichster Medienkritiker. Wo immer es in Deutschland etwas am Gebaren von Fernsehen, Funk und Printmedien zu kritisieren gibt – Medien-Wutbürger Stefan Niggemeier ist zur Stelle. Die Liste seiner Auszeichnungen ist lang, kein anderer ist mit Runterschreiben so weit hochgekommen: Bert-Donnepp-Preis, Grimme Online Award, LeadAward, Journalist des Jahres uvm., nur auf den Literaturnobelpreis wartet "Niggi", wie er sich auf Twitter nennt, noch.

Seine Methode ist meistens dieselbe: Niggemeier findet Schwachstellen, seziert diese akribisch und wortgewaltig und leitet aus dem Detail die Verderbtheit des Ganzen ab. Nur gelegentlich überzieht Niggemeier, dann wird er zum Niedermacher der Nation, zum Tasten-Taliban, zum Shitstorm mit Schmerbauch, zum Ein-Mann-Exekutionskommando, z.B. bei Konstantin Neven DuMont oder Markus Lanz. Das eigene Geschäftsmodell hat Niggemeier nach langem Suchen gefunden: Die Werbe-Vermarktung seiner Blogs scheiterte ebenso wie der Versuch, als gut bezahlter Hauskritiker den "Spiegel" von innen zu verändern; sein Bildblog dümpelt vor sich hin. Seit 2016 betreibt er mit Kompagnon Boris Rosenkranz mit gutem Erfolg sein abofinanziertes Blog Übermedien.de.

News über Stefan Niggemeier auf turi2.de

Geboren am 15. Dezember 1969 in Harderberg/Osnabrück

stefan.niggemeier@gmail.com

Profile: 
twitter.com/niggi
facebook.com/niggemeier
wikipedia.de
stefan-niggemeier.de (Lebenslauf)
uebermedien.de

Lexikon2-JPGAlle Einträge von A wie Amazon bis W wie Winterscheidt, Joko.
lexikon2.de