lexikon2: Rudolf Thiemann.

Rudolf Thiemann ist Verleger der katholischen Liborius-Gruppe in vierter Generation und seit November 2017 Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger, der im Streit geschrumpften Verlegerlobby.


Das Verlegertum ist dem am 28. Februar 1955 in Hamm geborenen Thiemann in die Wiege gelegt – Vater Rudolf Senior leitet den Verlag ab 1949 in dritter Generation als Familienbetrieb. Der Junior tritt 1985 in das Geschäft mit katholischen Periodika ein, nach Jura-Studium und Promotion in Münster.

1993 übernimmt er die Leitung des Verlags, 1997 wird er Vorsitzender des Fachbandes Konfessionelle Presse und Vize des VDZ. Heute gibt Thiemann die konservativ-katholischen Wochenzeitschriften "Liboriusblatt" und "Bayerisches Sonntagsblatt" heraus, seit 2012 schaut er mit der ökumenischen "Christlichen Woche" über den katholischen Tellerrand. Mit Julius Thiemann, dem ältesten Spross des Verlegers, steht die fünfte Liborius-Generation bereits in den Startlöchern.

Geboren am 28. Februar 1955 in Hamm

Telefon: 089 322 118 71
c.thiemann@liboruis.de

News über Rudolf Thiemann auf turi2.de

Interessante Links:
sinnstiftermag.de (Thiemann über die Krise konfessioneller Medien)
wikipedia.de ("Liboriusblatt")
liborius.de (Verlagsgeschichte)
clap-club.de (Julius Thiemann)

Profile:
vdz.de (Kurzbiografie)


 
 
Alle Einträge von A wie Amazon bis Z wie Zattoo.
lexikon2.de