lexikon2: Udo Müller.

Udo Müller ist als Chef des Außenwerbers Ströer mit Plakatwerbung groß geworden – heute denkt er radikal digital. Müller wird 1962 in Rüdesheim geboren und wächst in Bonn auf. Im Alter von 19 Jahren gibt er ein Sportmagazin heraus und arbeitet an seiner Karriere als Profi-Handballer. 1985 enden seine Sport-Ambitionen mit einem Kreuzbandriss.

Müller geht in die Außenwerbung: Er verbündet sich mit dem Kontrahenten Heinz Ströer – gemeinsam rollen sie Anfang der 1990er Jahre den Markt für Plakatwerbung auf. 2002 wird Müller Vorstandssprecher und trimmt Ströer auf Wachstum: 2004 schluckt er den Marktführer DSM, weitere Übernahmen folgen. Mit dem Kauf von T-Online 2015 steigt Ströer in die Liga der Medienkonzerne auf.

Geboren 1962 in Rüdesheim

Telefon 02236 96450
umueller@stroeer.de

News über Udo Müller auf turi2.de

Interessante Links:
handelsblatt.com (Porträt 2003)
welt.de (Porträt 2005)
tagesspiegel.de (Interview 2010)
zeit.de (Porträt 2011)
express.de (Kurz-Porträt 2015)

Profile:
stroeer.com (Lebenslauf)

Alle Einträge von A wie Amazon bis Z wie Zattoo.
lexikon2.de