Spotcom und RMS wollen im Wettbewerb mit Amazon und Co die Kräfte bündeln.

Spotcom und der Audiovermarkter RMS bündeln ihre Kräfte gegen neue Wettbewerber auf dem Audio-Markt wie Amazon, berichtet Juliane Paperlein. Dafür gibt der Antenne-Bayern-Vermarkter Spotcom die Online-Vermarktung wieder an RMS zurück. Neben Antenne Bayern wechseln u.a. Rock Antenne, Laut.fm, Radio Hamburg, Radio FFN und Energy Bremen zu RMS. Die neuen Partner wollen u.a. beim Einsatz von Daten und programmatischer Vermarktung kooperieren. 2015 hatte Spotcom die Digitalvermarktung von Antenne Bayern selbst übernommen.
"Horizont" 08/2018, S. 5 (Paid), horizont.net (Zusammenfassung), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Infineon entwickelt eine "Super-Alexa", schreibt das "Handelsblatt".

Infineon steigt in den Markt intelligenter Lautsprecher ein, schreibt das "Handelsblatt". Der Dax-Konzern will nächste Woche eine Art "Super-Alexa" vorstellen. Das System soll kompakter sein und Nutzer genauer erkennen als bisherige Sprachassistenten. Infineon kombiniert unterschiedliche Sensoren, um die menschlichen Sinne abzubilden.
"Handelsblatt", S. 14, blendle.com (Paid)Kommentieren ...

Amazon steigt aus dem Ticket-Testmarkt Großbritannien aus.

amazonAmazon: Ticket-Börsen wie CTS Eventim und Ticketmaster können aufatmen, der Online-Riese zieht sich aus ihrem Geschäft und dem Test-Markt Großbritannien zurück. In den US-Markt bekam Amazon keinen Fuß, weil der Online-Riese sich nicht mit dem Veranstalter Live Nation einigen konnte und so wichtige Konzerttickets nicht hätte anbieten können.
handelsblatt.comKommentieren ...

Zitat: Werner Conrad beklagt zunehmende Rolle von Drittanbietern beim Verkauf.

"Es klemmen sich immer mehr Lieferanten und Drittanbieter zwischen Händler und Kunden."

Werner Conrad, Besitzer der Elektronikkette Conrad Electronic, sieht die zunehmende Rolle von Amazon und Co mit Sorge. Er will mit Partnern ein Ökosystem bauen, das zumindest für einige Zeit noch vorne mitspielt, sagt der Unternehmer im "Handelsblatt"-Porträt.
handelsblatt.com (Paid)Kommentieren ...

BGH: Amazon muss Alternativ-Produkte im Suchergebnis "klar erkennbar" machen.

Amazon-Paket-150Amazon muss für "den durchschnittlichen Nutzer klar erkennbar machen", wenn es Konkurrenz-Produkte bei einer Suche nach einer Marke anzeigt, urteilt der Bundesgerichtshof. Die Vorinstanz muss nun klären, ob Amazon Markenrechte des Radtaschen-Hersteller Ortlieb verletzt - oder ausreichend kenntlich macht, dass es Konkurrenz-Produkte anbietet.
handelsblatt.comKommentieren ...

Meinung: Privatsender haben keine Chance gegen Streaming-Anbieter.

Werbeunterbrechungen behindern Privatsender im Rennen mit Streaming-Anbietern, urteilt Alexander Thies, Chef der Produzentenallianz. Dabei stünden sich die Privaten selbst im Weg, da sie nicht mehr nennenswert in Programmqualität investierten und damit zufrieden seien, "Stoffe zu bekommen, die woanders nichts geworden sind". Thies geht davon aus, dass Streaming-Anbieter Privatsender verdrängen werden.
dwdl.deKommentieren ...

Meinung: Radio kann von Alexa und Co nur profitieren.

Audio-Hype um intelligente Lautsprecher wird sich positiv auf Radio auswirken, prognostizieren Lutz Kuckuck und Grit Leithäuser von der Radiozentrale. Der Markt für Audioangebote vergrößere sich durch Alexa und Co und biete so mehr Ausspielmöglichkeiten für Radioinhalte. Auch wenn TV-Sender und Verlage "nicht unbedingt als Gewinner" aus der Digitalisierung hervorgehen, stuft die Radiozentrale die Lautsprecher der Internetgigangen nicht als Konkurrenz ein.
"Horizont" 08/2018, S. 8 (Paid)Kommentieren ...

Facebooks Lauschsprecher Portal kommt offenbar in zwei Ausführungen im Juli.

Facebook-LogoPortal, Facebooks Angriffsversuch auf Amazons Echo Show, kommt im Juli in zwei verschiedenen Ausführungen, berichtet digitimes.com. Beide Lauschsprecher, die unter den Decknamen Aloha und Fiona laufen, kommen mit 15-Zoll-Touchscreens und sollen mehr als nur sozial Vernetzen können. Auch die Lizenzverträge mit Sony und Universal Music sollen eine Rolle spielen.
digitimes.com, turi2.de (Portal), turi2.de (Sony), turi2.de (Universal Music)Kommentieren ...

Amazon zeigt Serien-Eigenproduktion "Beat" über die Berliner Clubszene.

Amazon Prime Video schickt eine weitere deutsche Eigenproduktion ins Rennen. In der siebenteiligen Serie "Beat" geht es um die Berliner Clubszene und organisierte Kriminalität im Nachtleben der Hauptstadt. Die Idee stammt von Filmemacher Marco Kreuzpaintner, u.a. bekannt für Sommersturm oder Krabat, der auch Regie führt. Die Produzenten sind Hellinger Doll und Warner Bros. in Koproduktion mit Pantaleon Films.
dwdl.de, amazon-presse.deKommentieren ...

Amazon macht Jennifer Salke zur neuen Chefin der Amazon Studios.

Amazon holt die bisherige NBC-Unterhaltungschefin Jennifer Salke als neue Chefin der Amazon Studios. Sie übernimmt damit die Position von Roy Price, der im Oktober zunächst suspendiert wurde und dann seine Kündigung eingereicht hatte, nachdem Vorwürfe der sexuellen Belästigung öffentlich wurden. Wann genau Jennifer Salke ihren neuen Posten antritt ist noch unklar, da sie zunächst weiter für NBC arbeitet, wo sie bereits seit sechs Jahren tätig ist.
variety.com, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Horizont: "Pastewka" läuft mit nicht gekennzeichneten Produktplatzierungen.

Pastewka, bei Amazon Prime Video ausgestrahlte Comedyserie, strotzt nur so von Schleichwerbung, beobachtet Juliane Paperlein. Besonders auffällig sei eine Folge, die in einem Media Markt spielt und deutlich Logos des Markts und der Produkte zeigt. Geld sei, abgesehen von der "produktionsüblichen Miete" durch die Produktionsfirma Brainpool, für diese Produktplatzierung nicht geflossen, bestätigt Media Markt. Die Landesmedienanstalten, die für die Überprüfung von Werbung verantwortlich sind, können nicht eingreifen, weil der Onlinevideo-Dienst nicht in Deutschland ansässig ist.
horizont.netKommentieren ...

Amazon liefert Whole-Foods-Produkte in ersten Testmärkten.

Amazon liefert in vier US-Märkten Produkte aus den Regalen der Tochter Whole Foods mit dem Schnelllieferdienst Prime Now aus. Prime-Kunden in den Städten Dallas, Virginia Beach, Cincinnati und Austin können sich gratis innerhalb von zwei Stunden und für 7,99 Dollar innerhalb einer Stunde beliefern lassen. Es ist die erste Integration der 2017 für knappe 14 Mrd Dollar zugekauften Bio-Kette Whole Foods mit Läden in den USA, Kanada und Großbritannien.
theverge.com1 Kommentar

Zitat: Ebay-Chef Devin Wenig hält die Deutschen für seine anspruchsvollsten Kunden.

"Die Ansprüche der deutschen Verbraucher sind besonders hoch."

Ebay-Chef Devin Wenig sagt im Interview mit der "Welt am Sonntag", die deutschen Nutzer erwarteten besonders guten Service und eine sehr schnelle Lieferung. Sie seien die anspruchsvollsten Kunden der Online-Handelsplattform.
"Welt am Sonntag", S. 34 (Paid), welt.de (Vorabmeldung), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Amazon ist die wertvollste Marke der Welt.

amazonAmazon ist mit einem Markenwert von rund 150 Mrd Dollar die wertvollste Marke der Welt. Das geht aus einem Ranking von Brand Finance hervor. Amazon steigert den Wert seiner Marke um 42 %. Auf den Plätzen folgen weitere Tech-Konzerne: Apple bleibt mit rund 146 Mrd Dollar Markenwert Zweiter, es folgen Google (121 Mrd Dollar), Samsung (92 Mrd Dollar) und Facebook (90 Mrd Dollar). Die wertvollsten deutschen Marken im Ranking sind Mercedes-Benz (15. mit 44 Mrd Dollar) und BMW (17. mit 42 Mrd Dollar).
horizont.net, brandirectory.comKommentieren ...

Amazon patentiert Armbänder, die Arbeitern den Weg weisen sollen.

Amazon lässt sich ein Armband patentieren, mit dem sich die Bewegungen von Lagerarbeitern verfolgen und steuern lassen. Die Armbänder sollen mittels Ultraschall und Funk die Position der Hand erkennen und ihr den Weg über haptisches Feedback weisen, also z.B. Vibrationen. So könnten Arbeiter schneller das richtige Regal oder den richtigen Behälter finden.
nytimes.comKommentieren ...

Amazon, Google und Apple wachsen weiter mit Volldampf.

Internet-Giganten melden fürs vierte Quartal wieder gigantische Umsatzzuwächse: Amazon meldet ein Plus von 38 % auf 60,5 Mrd Dollar, als Gewinn bleiben 1,9 Mrd. Google-Mutter Alphabet verbucht 24 % Umsatzplus auf 32,3 Mrd Dollar, aber durch die US-Steuerreform einen Verlust von 3 Mrd Dollar. Apple steigert seinen Umsatz um 12,7 % auf 88,3 Mrd Dollar, der Gewinn wächst trotz schlechter iPhone-Verkäufe auf beachtliche 20 Mrd Dollar.
manager-magazin.de (Amazon), faz.net (Alphabet), welt.de (Apple), handelsblatt.com (Analyse)Kommentieren ...

Amazon, Warren Buffett und JP Morgan gründen Krankenversicherung.

Amazon wird nun auch Krankenversicherer: Der Online-Konzern verbündet sich dazu mit Warren Buffetts Holding Berkshire Hathaway und der Bank JP Morgan. Das neue Nonprofit-Unternehmen soll sich zunächst an 1,1 Mio US-Mitarbeiter der Unternehmen richten. JP Morgan-Chef Jamie Dimon kündigt jedoch Lösungen an, die "potentiell allen Amerikanern zugute kommen" könnten. Das US-Gesundheitssystem ist völlig anders als in Deutschland, Arzt- und Pharmapreise sind hoch.
handelsblatt.comKommentieren ...

Chinesische Händler umgehen online Gebühren für Elektro-Geräte.

Chinesische Händler hinterziehen auf Amazon und Ebay nicht nur Umsatzsteuer, sondern verkaufen offenbar auch Elektro-Geräte, ohne die dafür in Deutschland nötige Registriergebühr zu zahlen oder sich an den Entsorgungskosten zu beteiligen. Das Umweltbundesamt spricht sich dafür aus, ähnlich wie bei den Steuern die Online-Plattformen mit in die Pflicht zu nehmen.
faz.net, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Zitat: Bastian Pastewka hält Amazon für einen verlässlicheren Partner als Sat.1.

"Wir wollten der Serie eine verlässliche Heimat geben. Und zwar dort, wo die Serienfans ohnehin sehr genau hinsehen."

Comedian Bastian Pastewka begründet den Wechsel zu Amazon in einem dpa-Interview auch damit, dass er sich bei einem Streaming-Anbieter keine Sorgen machen müsse, seinen Sendeplatz an ein anderes Format zu verlieren.
abendblatt.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Analyse: Amazons Alexa hat einen großen Vorsprung vor Google Assistant.

Sprachassistenten: Amazons Alexa ist dem Google Assistant sprachlich weit voraus, vergleicht Golem.de. Google Assistant betont oft falsch, Alexa hingegen klingt angenehmer und spricht verständlicher. Auch habe der Sprachassistent von Google gelegentlich Verständnisprobleme und antwortet nicht, wenn Fragen nicht nach einem bestimmten Muster gestellt werden.
golem.de (3-Min-Video)Kommentieren ...

Google zahlt am meisten Geld für Lobbyarbeit in Washington.

Google gibt so viel Geld für Lobbyarbeit aus wie kein anderes Unternehmen in den USA, schreibt die "Washington Post". Demnach hat Google 2017 mehr als 18 Mio Dollar bezahlt, um im Kongress, in Bundesbehörden und dem Weißen Haus Gehör für seine Interessen zu finden. Im Mittelpunkt standen Einwanderung, die Steuerreform und kartellrechtliche Fragen. 2016 war noch Kabel-Gigant Comcast Spitzenzahler. Auch andere Tech-Riesen lassen sich ihren Einfluss in Washington einiges kosten: Amazon gab fast 13 Mio Lobby-Dollar aus, Facebook über 11 Mio und Apple immerhin noch 7 Mio.
washingtonpost.com via nrz.deKommentieren ...

Basta: Von Amazon verschmähte Städte leiden unter Selbstzweifeln.

amazonAngebetete Amazone: Wenn eine Liebe unerwiedert bleibt, kann das schon mal zu Selbstzweifeln führen. Tiefe Identitätskrisen erleiden zur Zeit auch zahlreiche Städte in den USA. Grund dafür sind die verschmähten Avancen, die sie der großen Amazone für den zweiten Hauptsitz zu Füßen gelegt hatten.
businessinsider.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Audible zeichnet eine erste journalistische Live-Show auf.

Audible, Hörbuch-Plattform von Amazon, arbeitet an einer journalistischen Live-Show mit einer "prominenten Gastgeberin aus dem Fernsehmarkt", verrät Audibles Podcast-Chef Paul Huizing im Interview mit Daniel Bouhs. Auch weitere Kolumnisten sollen das Podcast-Angebot der Amazon-Tochter erweitern – konkreter wollte Huizing jedoch noch nicht werden.
daniel-bouhs.de, daniel-bouhs.de (14-Min-Interview mit Paul Huizing), turi2.de (Background)

Update 00.32 Uhr: Bei der "prominenten Gastgeberin aus dem Fernsehmarkt" handelt es sich um Katrin Bauerfeind, die Aufzeichnung findet am 24. Januar mit den Gästen Max Moor und Olli Schulz im Berliner Pfefferberg Theater statt.
mus-ticket.deKommentieren ...

Meinung: Sparsamkeit von Jeff Bezos ist entscheidender Faktor für Amazons Erfolg.

Amazon: Der Erfolg des Internetriesen liegt besonders an der Sparsamkeit von Amazon-Chef Jeff Bezos, analysiert Matthew Michaels. Bezos, der auch als Milliardär noch mit seinem Honda Accord gefahren ist, legt auch in der Unternehmenskultur Wert Sparsamkeit. Mitarbeiter, die bei einem geschäftlichen Flug ein Upgrade für die erste Klasse haben wollen, müssten diesen aus eigener Tasche bezahlen.
businessinsider.deKommentieren ...

Amazon reduziert Kandidaten für zweiten Hauptsitz auf 20 Städte.


Wie früher bei Olympia: Amazon macht aus der Suche nach dem Standort für seinen zweiten Hauptsitz eine PR-Show und stellt eine Liste mit 20 Kandidaten vor, die in der engeren Auswahl sind. Unter den Städten befinden sich unter anderem die Metropolen New York, Chicago, Miami, Los Angeles und Hauptstadt Washington DC. Aber auch kleinere Großstädte wie Nashville in Tennessee oder Raleigh (North Carolina) stehen auf der Liste. Mit Toronto ist zudem eine kanadische Stadt im Rennen. Die weiteren Städte und Regionen auf der Liste lauten Atlanta, Austin, Boston, Columbus, Dallas, Denver, Indianapolis, Montgomery County, Newark, Northern Virginia, Philadelphia und Pittsburgh. Amazon will nun von jedem Kandidaten weitere Informationen einholen und sich dann entscheiden.

Im September hatte Amazon eine offene Bewerbungsphase für Städte mit mehr als 1 Mio Einwohner angekündigt und versprochen, 5 Mrd Dollar in den neuen Standort zu investieren sowie dort 50.000 Mitarbeiter zu beschäftigen. Insgesamt 238 Städte haben sich laut Amazon in der Folge beworben. Neben Steuererleichterungen haben einige der Metropolen mit PR-Aktionen versucht, Amazon für sich zu gewinnen. So hat New York etwa das Empire State Building in den farben von Amazon beleuchtet. Stonecrest, ein Vorort von Atlanta, bat an, einen Teil der Stadt in "City of Amazon" umzubenennen. (Foto: dpa)
manager-magazin.de, turi2.de (background)Kommentieren ...