Musical.ly verschmilzt mit Tik Tok und verschwindet als App-Name.


Namedropping: Musical.ly, Synchrongesangs-App mit rund 100 Mio überwiegend jungen Nutzern, verschmilzt mit der Konkurrenz-App Tik Tok. Der App-Name Musical.ly verschwindet vom Markt. Beide Apps gehören der chinesischen Firma Bytedance. Nach der Fusion soll Tik Tok 200 bis zu 600 Mio Nutzer erreichen und von einer reinen Tanz-und-Sing-Plattform zu einer vollwertigen Videoapp weiterentwickelt werden.

Während Musical.ly vor allem im Westen genutzt wird, ist Tik Tok in Asien erfolgreich. Musical.ly startete 2014 mit seinem Hauptsitz in Los Angeles. Entwickelt wurde die App jedoch in China. 2017 kaufte Bytedance die App für einen Preis zwischen 800 Mio und 1 Mrd Dollar. Musical.ly ist vor allem bei Teenagern beliebt, kämpft aber mit der Kritik, Pädophile anzulocken.
netzfeuilleton.de, faz.net

Studie: Forscher können Twitter-Nutzer mit Metadaten zu 96,7 % identifizieren.

Twitter: Anhand der Metadaten, die Nutzer bei jedem Tweet mitsenden, können Nutzer exakt identifiziert werden, analysieren Forscher des University College in London. Bei jedem Tweet senden Nutzer 144 "obskure Datenfelder". Die Forscher konnten damit 10.000 Nutzer zu 96,7 % genau bestimmen, auch wenn diese versucht haben, ihre Identität zu verschleiern.
wired.co.uk, sueddeutsche.de