Joko und Paul Ripke legen ihren Podcast wieder auf, diesmal mit Werbung.

Podcasts: Joko Winterscheidt, Moderator und im Nebenberuf Magazin-Maskottchen bei Gruner + Jahr, und Promi-Fotograf Paul Ripke reanimieren ihren Podcast "Alle Wege führen nach Ruhm". Sie planen zwei Staffeln mit je zehn Folgen, die zweiwöchentlich erscheinen sollen. Die erste Staffel habe bis zu 250.000 Hörer pro Folge gelockt, schreibt Giuseppe Rondinella. Das Team der Online Marketing Rockstars übernimmt Produktion und Vermarktung. Als Werbekunde ist zum Start die Otto-Tochter About You dabei.
horizont.net, podcast.de (erste Staffel von 2017)

Kanzlerinnen-Podcast ist kein Piratensender.

Merkel-Podcast Live aus dem Kanzleramt darf weitersenden, entscheiden die Medienkontrolleure der ZAK. Das Audio- und Videoangebot ist kein Rundfunk mit Zulassungs-Pflicht, weil es entweder nicht live sendet und Live-Übertragungen nicht redaktionell bearbeitet werden. Ins Visier geraten ist jetzt aber Gesundheitsminister Jens Spahn, der möglicherweise im Web und auf Facebook Rundfunk macht.
morgenpost.de

Podcasts präsentieren Darstellungsformen des Radios persönlicher.

Radio profitiert von Experimenten und Formaten, die zuerst als Podcasts produziert werden und dann ihren Weg ins Radio finden, beobachtet HR-Redakteur Henning Steiner. Podcasterin Nora Hespers sieht dabei keine Bedrohung für das klassische Radio. Denn die Darstellungsformen aus dem Radio werden im Podcast neu durchmischt und persönlicher rübergebracht. Beide Formen könnten "gut nebeneinanderher existieren" und sich "gegenseitig befruchten".
deutschlandfunk.de

Meinung: Peter Huth produziert mit der WamS "Quality Time" für seine Leser.

Welt am Sonntag dient für ihre Leser als "Quality Time" mit sich selbst, erklärt "WamS"-Chefredakteur Peter Huth im Springer-Podcast "inside.pod" zum 70. Jubiläum der Sonntagszeitung. Die Leser empfänden das Blatt als "intellektuellen und unterhaltsamen Gewinn". Sein journalistisches Credo orientiere sich an der Philosophie des Blatts: "Die Mischung macht's!" Ernste und politische Themen müssten mit leichter Unterhaltung zusammengeführt werden.
axelspringer.com, soundcloud.com (32-Min-Audio)

Klick-Tipp: ARD Mediathek ist jetzt als Betaversion online.

Klick-Tipp: Die ARD veröffentlicht eine Betaversion ihrer neuen Mediathek. Per Fragebogen nehmen Programmierer und Redaktion Feedback entgegen. Die ARD Mediathek macht rund 100.000 Videos aus dem ARD-Kosmos verfügbar. Daneben gibt es die ARD Audiothek, deren App bislang 470.000 mal heruntergeladen wurde.
beta.ardmediathek.de, ard.de (Audiothek), presseportal.de (Mediathek-PM), presseportal.de (Audiothek-PM)

Audiovermarkter RMS kann jetzt digitale Nutzung umfassender messen.

RMS verspricht künftig Audio-Nutzung über alle Endgeräte hinweg messen zu können. Der private Vermarkter will auf dieser Basis automatische Werbebuchungen anbieten, die auf Nutzungsdaten basieren. RMS generiert mit dem neuen Messverfahren Daten nicht über Cookies, sondern indem Nutzern sogenannte Listener-IDs zugewiesen werden. Damit können auch Hörer auf Smartspeakern und in Aggregatoren-Apps erreicht werden.
rms.de, wuv.de

Barbara Schöneberger startet Online-Sender Barbaradio.

Personality Radio: Barbara Schöneberger macht jetzt auch noch Radio. Gemeinsam mit der Radioholding Regiocast startet die Entertainerin den Online-Sender Barbaradio, auf dem 24 Stunden am Tag das "Lebensgefühl 'Schöneberger' verbreitet werden soll. Sendestart soll Mitte Oktober sein, wie wuv.de berichtet. Eine Redaktion in Berlin soll das Programm bestücken - in enger Abstimmung mit Schöneberger. Mit den Machern des Print-Magazins "Barbara" bei Gruner + Jahr seien die Radioleute "in einem sehr freundschaftlichen Austausch", sagt Regiocast-Chef Rainer Poelmann.
wuv.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Barbara Schöneberger spricht über ihre Rolle beim Personality-Magazin "Barbara" (2015)

EU-Kommission erlaubt Apple die Übernahme von Shazam.

Apple darf Shazam übernehmen. In den Augen der EU-Kommission entstehen durch den Deal keine negativen Folgen für den Wettbewerb beim Musik-Streaming. Apple hatte die Übernahme 2017 angemeldet. Die EU-Kommission hatte daraufhin geprüft, ob der Techgigant mit Hilfe der Shazam-Nutzerdaten gezielt Kunden konkurrierender Streaming-Anbieter abwerben könne.
horizont.net, turi2.de (Background)

60 % der Bevölkerung nutzen Online-Audio-Angebote.

Online-Audio-Angebote erreichen in Deutschland 41 Mio Nutzer, rund 60 % der Bevölkerung, so das Ergebnis des Online-Audio-Monitors 2018 von Kantar TNS im Auftrag mehrerer Landesmedienanstalten sowie der Verbände BVDW und Vaunet. 38 % der Bevölkerung nutzen Webradios, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 60 %. 77 % der Nutzer verwenden die Dienste auch außer Haus, insbesondere im Auto.
presseportal.de, online-audio-monitor.de

"Süddeutsche Zeitung" startet zwei neue Podcasts.

Süddeutsche Zeitung SZ 150Süddeutsche Zeitung vergrößert ihr Podcast-Angebot. Ab dieser Woche veröffentlicht die Zeitung jeden Montag zwei neue wöchentliche Podcasts. "Und nun zum Sport" bietet immer um 17 Uhr ein analytisches Gespräch von 30 Minuten. Thema der ersten Folge ist der Start der Fußball-Bundesliga. Bereits um 9 Uhr erscheint eine 20 bis 25-minütige Podcast-Version der jetzt.de-Kolumne "Jungsfrage-Mädchenfrage".
per Mail, sueddeutsche.de

Podcast-Werbung erzielt laut Studie hohe Werbewirkung.

Podcast-Werbung erzielt eine hohe Werbewirkung, will ARD-Vermarkter AS&S in der zweiten Ausgabe der Studie Spot on Podcast erkannt haben. Die beste Wirkung würden Spots mit starkem Branding erzielen. Sponsorings seien eine einfache und wirksame Werbeform und erzielten die höchste Akzeptanz. Native Ads würden die höchste Werbewirkung erzielen, funktionierten aber dann am besten, wenn der Podcast-Sprecher das Werbeangebot sachlich-distanziert beschreibt.
presseportal.de

Gabor Steingart startet täglichen Briefing-Podcast am Montag.

Radio-aktiv: Gabor Steingart startet seinen angekündigten Briefing-Podcast am morgigen Montag. Der ehemalige "Handelsblatt"-Herausgeber will Schalten an Finanzplätze, zu Experten, Politikern und wirtschaftlichen Akteuren einbauen - und duzt seine Hörer, zumindest im Trailer.

Steingart hostet seinen Podcast beim Dienstleister Podigee. Die Sendung ist als Podcast-Abo für die üblichen Empfangsprogramme sowie bei Spotify verfügbar. Zusätzlich steht eine entsprechende Gratis-App in Apples Appstore bereit.
per Mail, turi2.de (Background)

Aus dem Archiv von turi2.tv: Gabor Steingart startet eine Podcast-Morningshow.

Audio MA: WDR 2 und SWR 3 überholen Bayern 1 als meistgehörten Sender.

Bayern 1 ist laut den Daten der neusten Audio MA nicht mehr der meistgehörte Radiosender in Deutschland. Werktäglich verliert der Sender 112.000 Hörer pro Stunde und kommt auf eine Reichweite von 1.017.000 Hörern. SWR 3 mit 1,095 Mio Hörern (+ 130.000) und WDR 2 mit 1,101 Mio Hörern (+ 111.000) ziehen vorbei. Noch mehr Hörer erreicht lediglich das Mantelprogramm radio NRW, das fast unverändert auf 1,680 Hörer pro Stunde kommt. Während das Radio insgesamt eine Tagesreichweite von 54,64 Mio erreicht, weißt die Audio MA für den Streaming-Anbieter Spotify eine Tagesreichweite von 1,725 Mio Hörern aus.
meedia.de, agma-mmc.de

Miriam Meckel startet Zukunftsplattform "Ada".


Blick in die Glaskugel: Miriam Meckel marschiert bei der Handelsblatt Media Group weiter Richtung Zukunft und startet eine Zukunftsplattform namens Ada – ein multimedialer Mix aus Live-Journalismus, wöchentlichem Newsletter, Podcast und Print-Magazin. Der Startschuss erfolgt - anders als sonst bei Journalismus-Projekten üblich - am Mittwoch mit Live-Journalismus auf der KI-Konferenz Morals and Machines gemeinsam mit Bundeskanzlerin Merkel. Es folgen der Newsletter "Brief aus der Zukunft", der immer sonntags verschickt wird und Meckels bisherigen Serendipity-Newsletter ersetzt. "Ada - der Podcast" startet in der kommenden Woche und geht in der ersten Staffel u.a. den Fragen nach, welche Moral Maschinen brauchen und wie sich Sex mit Robotern anfühlt. Im Oktober debütiert das gedruckte "Ada-Magazin" und soll alle drei Monate erscheinen.
turi2 - eigene Infos, kress.de, join-ada.com

Aus dem Archiv von turi2.tv: Miriam Meckel hackt ihr Hirn – der komplette Talk mit Peter Turi.

Buzzfeed: Merkel-Podcast wird offenbar sehr teuer von union-naher Firma produziert.

Merkel-Podcast hat zwischen 2006 bis 2017 mehr als eine Mio Euro und damit im Schnitt 750 Euro pro Minute gekostet, schreibt Buzzfeed. Er wird von Evisco produziert, einer Firma, die zur Hälfte Politikberater Roland Berger gehöre und zu 40 % dem Schwiegersohn von Ex-CSU-Chef Edmund Stoiber. Berger sagt auf Buzzfeed-Anfrage, er halte inzwischen keine Anteile mehr an dem Unternehmen. Das Bundespresseamt gibt an, in dieser Zeit keine Beratungsaufträge an Berger vergeben zu haben.
buzzfeed.com

YouTube: Connected TV ist stärkster Wachstumsmarkt.

YouTube: Die Nutzung der Google-Tochter auf Smart TVs steigt rasant, sagt YouTube-Chefin Susan Wojcicki bei den Cannes Lions. 70 % des Traffics würde zwar immer noch über Smartphones und Tablets kommen, Connected TVs legten aber am deutlichsten zu. Die 1,9 Mrd Nutzer würden täglich 180 Mio Stunden Inhalte über smarte Fernseher schauen.
mediapost.com

AS&S vermarktet den Politik-Podcast "Stimmenfang" von Spiegel Online.

AS&S, Radiovermarkter der ARD, erweitert sein Podcast-Portfolio und vermarktet den Politik-Podcast Stimmenfang von Spiegel Online. Der journalistische Format erscheint wöchentlich mit Reportagen und Interviews und reiht sich im Portfolio von AS&S u.a. neben Viertausendhertz und detektor.fm ein.
presseportal.de

Aus dem Archiv von turi2.tv: Für AS&S-Radio-Chef Oliver Adrian spielt Werbung in der ARD "eine beachtliche Rolle".

Gabor Steingart startet eine Podcast-Morningshow.


Ton? Läuft! Gabor Steingart erfindet sein Morning Briefing neu und verlängert den geschriebenen Newsletter um eine Podcast-Morningshow. Im Juni soll es losgehen, sagt der frühere "Handelsblatt"-Geschäftsführer im Interview mit turi2.tv am Rande des European Newspaper Congress in Wien. Dafür will Steingart künftig täglich in Berlin ins Studio gehen und eine Morningshow aufzeichnen, die mehr sein soll als der vorgelesene Newsletter.

Auf seine Zeit beim "Handelsblatt" blickt Steingart im Gespräch ohne Groll zurück: In seinen acht Jahren an der Spitze der Wirtschaftszeitung "haben wir ein gutes Stück der Transformation zurückgelegt." Nun müssten Sven Afhüppe und andere, jüngere Kollegen das Begonnene weiterführen.

Der Publizist gibt sich, auf seinen Abgang beim "Handelsblatt" angesprochen, selbstkritisch: "Ich glaube, dass es schwierig ist, Steingart auszuhalten." Für Verleger, die früher sehr erfolgreich waren, sei es zudem manchmal schwierig, die Zumutungen der heutigen Zeit auszuhalten.
turi2.tv (5-Min-Video auf YouTube)

Welt startet einen Wirtschafts-, "Bild" einen Fußball-Podcast.

Welt und Bild reiten weiter auf der Podcast-Welle: Im wöchentlichen Wirtschaftspodcast Deffner & Zschäpitz diskutieren Börsenmoderator Dietmar Deffner und Wirtschaftsjournalist Holger Zschäpitz je zwei große Themen, in der ersten Folge Elon Musk und saisonale Börsen-Muster. Im Fußball-Podcast Phrasenmäher von "Bild" kommen monatlich Akteure der Bundesliga zu Wort, Kai Traemann moderiert.
welt.de, bild.de

Wir graturilieren: Barbara Hans wird 37.


Wir graturilieren: Barbara Hans, Chefredakteurin von Spiegel Online, wird heute 37 Jahre alt. Gefeiert wird in Hamburg und NRW mit Freunden und der Familie. In Gedanken ist sie dabei aber auch in der Redaktion – hier jährt sich in dieser Woche nämlich der Start auf Snapchat Discover. Das "grandiose Snap-Jahr" ist natürlich ein Grund zum Feiern – Barbara Hans hofft, dass die Kollegen es "ordentlich krachen lassen".

In der Bestenliste für das abgelaufene Jahr darf Snap deshalb auch nicht fehlen. "Eine große Freude, jeden Tag aufs Neue" waren u.a. auch Audio, Bento, NextGen und das neue Plus. Gratulationen sind auf allen Wegen gleichermaßen willkommen und kommen z.B. über Facebook und Twitter, per Mail oder Post an.
(Foto: "Spiegel" / Michael Kappeler)

EU-Kommission nimmt Shazam-Übernahme durch Apple genauer unter die Lupe.

Apple: Die EU-Kommission leitet eine vertiefte Untersuchung der Shazam-Übernahme ein, berichtet das "Wall Street Journal". Die Wettbewerbshüter befürchten, dass Apple über Shazam Zugang zu Kundendaten konkurrierender Streaming-Anbieter erhalten und diese so gezielt mit Werbung für einen Wechsel ansprechen könnte.
wsj.com (Paid), techcrunch.com, handelsblatt.com, turi2.de (Background)

Mathias Döpfner kündigt einen Jüngstenrat für Springer an.

Springer stellt einen Jüngstenrat zusammen, kündigt Vorstand Mathias Döpfner an. Sechs Mitarbeiter unter 30 bilden den "Youth Council"und diskutieren ein- bis zweimal im Monat gemeinsam mit den Vorständen über Strategien, Investitionen und Technologien. Sie kommen aus den Redaktionen, der Holding und aus Beteiligungen in Frankreich und England.
inside.axelspringer.com

Spiegel Online hat Erfolg mit Podcasts und Snapchat-Kooperation.

Spiegel: Barbara Hans, Chefredakteurin von Spiegel Online, ist sehr zufrieden mit der Kooperation mit Snapchat, der Verlag verlängert sie bis Ende 2019. Auch die Podcasts erwirtschaften bereits positive wirtschaftliche Ergebnisse, sagt Geschäftsleiter Jesper Doub im Meedia-Interview. Presenterships seien aktuell erfolgreich. Doub sieht im deutschsprachigen Raum generell noch erhebliches Wachstumspotential für Podcasts – und skalierende Vermarktungs- und Lizenzeinnahmen.
per Mail, meedia.de (Podcasts)

Aus dem turi2.tv-Archiv: Spiegel Online setzt auf zwei neue Podcasts.

Audiospezialist Sennheiser hat 182 Stellen gestrichen.

Sennheiser, Audiospezialist aus der Region Hannover, hat 182 von rund 2.800 Stellen abgebaut. In Deutschland betreffen die Einsparungen vor allem Produkt-Management, Marketing und Vertrieb, schreibt das "Handelsblatt". Grund seien schlecht laufende Geschäfte. Das Familienunternehmen will sich auf Stärken wie den Bau kabelloser Kopfhörer, die mit dem Internet verbunden sind, und drahtlose Mikros konzentrieren.
handelsblatt.com

Aus dem Archiv von turi2.tv: Uwe Greunke will mit Sennheiser Apples Beats-Kopfhörern Konkurrenz machen.