Bastei Lübbe erwägt Rückzug von der Börse.

bastei-rahmen150Bastei Lübbe sieht in einem Rückzug von der Börse die Option, sein angeschlagenes Geschäft zu stabilisieren, sagte Verlagschef Thomas Schierack der "Wirtschaftswoche". Bastei Lübbe musste unter anderem seine Bilanzen korrigieren, nachdem das Magazin Ungereimtheiten in den Büchern entdeckt hatte.
wiwo.de (Vorabmeldung), Wirtschaftswoche, S. 44 (Paid), blendle.com (Paid)Kommentieren ...

Hauptaktionärin verpasst Bastei-Lübbe-Vorstand eine Ohrfeige.

bastei-rahmen150Bastei Lübbe rutscht auf der Hauptversammlung tiefer in die Krise: Hauptaktionärin Birgit Lübbe verweigert dem Vorstand die Entlastung. Nur 60 % der abgegebenen Stimmen entlasten die Chefs. Bastei Lübbe musste seine Bilanz nach Recherchen der "Wirtschaftswoche" korrigieren – der Verlag macht auch die Wirtschaftsprüfer von KPMG mit verantwortlich.
wiwo.de, turi2.de (Background)Kommentieren ...

Bastei Lübbe setzt Hoffnung in Buch-Netflix und Spiele.

oolipo-150Oolipo, das Netflix für Literatur, soll noch dieses Jahr in Vollversion auf Smartphones kommen. Bastei Lübbe verlangt fünf bis sechs Euro monatlich für die App mit eigens entwickelten Buch-Snacks. Verlagschef Thomas Schierack will auch Unternehmen wie Bahn und Lufthansa Apps und eigene Inhalte für deren Kunden anbieten. Neu ins Programm kommen Spiele: Bastei Lübbe will 2017 als "erster Verlag der Welt" parallel zu Ken Follets neuem Werk ein hauseigenes Abenteuer-Spiel auf den Markt bringen. 3,5 Mio Euro hat der Verlag schon in die Entwicklung gesteckt.
"Welt am Sonntag", S. 40 (Paid), oolipo.comKommentieren ...

Meinung: Neubilanzierung wirft schlechtes Licht auf Bastei Lübbe und KPMG.

bastei-rahmen150Bastei Lübbe will Imageschäden abwenden, deshalb teilt Vorstand Thomas Schierack so massiv gegen seinen Wirtschaftsprüfer aus, glaubt Christine Scharrenbroch. Schierack befände sich in arger Erklärungsnot, "auch wenn aus den positiven Sondereffekten im Zuge der Beteiligungsverkäufe nie ein Hehl gemacht wurde", auch die KPMG gebe in dem Fall eine schlechte Figur ab. Scharrenbroch prognostiziert als Konsequenz Verunsicherung bei den Anlegern.
"FAZ", S. 22 (Paid)Kommentieren ...

Bastei Lübbe muss seine Bilanz korrigieren.

bastei-rahmen150Bastei Lübbe muss seinen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015/16 neu aufstellen. Das operative Ergebnis (Ebitda) wird voraussichtlich statt mit 14,9 Mio Euro nur noch mit 7 bis 9 Mio Euro ausgewiesen werden. Auch die Vorjahreszahlen müssen angepasst werden. Die Hauptversammlung wird wegen der Korrektur, die offenbar hauptsächlich die neuen Digitalaktivitäten betrifft, auf November verschoben. Vorwürfe der Bilanzkosmetik weist der Verlag zurück. Personelle Konsequenzen soll die Korrektur nicht nach sich ziehen, Bastei Lübbe sieht die Schuld bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG.
"FAZ", S. 21 (Paid), handelsblatt.com1 Kommentar

Bastei Lübbe gründet Hörbuch-Joint-Venture mit HarperCollins.

bastei-rahmen150Bastei Lübbe gründet mit HarperCollins Germany das Joint Venture HarperCollins bei Lübbe Audio für Hörbuchproduktion und -vermarktung. Die Inhalte des Publikumsverlags HarperCollins werden in Deutschland bei Lübbe Audio vermarktet, das erste Programm umfasst 25 Titel. Bastei Lübbe will mit der Kooperation seine Position im Hörbuchmarkt stärken.
boersenblatt.netKommentieren ...

Bastei Lübbe kooperiert mit chinesischer Hua Mei Holding.

Bastei Lübbe Hua Mei Holding-600
Hua Mei, Bo Wei, Bastei: Bastei Lübbe schließt eine Allianz mit dem Verlagshaus Jing Dian Bo Wei, das zur chinesischen Hua Mei Holding gehört. Ziel der in Frankfurt am Main unterzeichneten Kooperation ist der gemeinsame Kauf von Nutzungsrechten. Über einen IP-Investment-Fonds sollen Filme, Bücher und Games finanziert und koproduziert werden.

Die Zusammenarbeit soll helfen, Bastei Lübbe "international breiter aufzustellen", so Vorstandsvorsitzender Thomas Schierack. Qing Zhao, CEO der Hua Mei Holding, glaubt, dass der Vertrag "eine positive Wirkung auf den Kulturaustausch zwischen China und Deutschland und auf deren Freundschaft hat".
boersenblatt.net, finanzen.netKommentieren ...

Bastei Lübbe schwenkt zu runden Preisen.

Bastei-Lübbe-150Rund und gesund: Bastei Lübbe stellt mit dem Herbstkatalog 2016 von aug 99 Cent endenden Preisen bei den Neuerscheinungen auf runde Preise um. Zusätzlich sollen die Verkaufspreise "wo irgend möglich" erhöht werden, so Vorstand Klaus Kluge. Nur Titel "im starken Wettbewerb" sollen auf 90 Cent enden. Mit den Maßnahmen adressiert der Verlag nach eigenen Angaben die zunehmend beklagten Renditeschwächen im Buchhandel.
buchreport.deKommentieren ...

Buchhändler beklagen verschenktes “Illuminati”-E-Book.

Illuminati-150Bastei Lübbe zieht durch eine Marketing-Aktion zusammen mit Amazon den Zorn stationärer Buchhändler auf sich. Noch bis Donnerstag verschenkt der Verlag das E-Book von Dan Browns Bestseller Illuminati. Dazu müssen die Kunden jedoch die Kindle-Lese-App herunterladen. Bastei Lübbe nutze den Roman, "um Kunden dauerhaft an Amazons geschlossene E-Book-Vertriebswelt zu binden", beklagen die Buchhändler in einem offenen Brief. Verlagsvorstand Klaus Kluge sieht die Aktion als "wesentlichen Bestandteil des Digitalen Marketing".
boersenblatt.net, amazon.de (Aktionsseite)Kommentieren ...

Basta: Socken gegen Spinne tauschen.

Bastei LübbeBastei Lübbe und Hugendubel erlösen die Deutschen von missglückten Weihnachtspräsenten und stellen in München, Nürnberg und Ingolstadt "Umtauschautomaten" auf. Socken können abgegeben werden, dafür erhält der Beschenkte ein Buch aus dem Verlagssortiment. Ob der Tausch glücklicher macht, ist aber fraglich: Im Angebot ist u.a. "Die kleine Spinne Widerlich".
boersenblatt.netKommentieren ...

Bastei Lübbe startet 2016 das Netflix für Bücher.

Bastei LübbeBastei Lübbe bringt im Juli 2016 mit der App "Oolipo" eine Art Netflix für Bücher auf den Markt. Für monatlich rund 6 Euro sollen Nutzer hübsch aufbereitete Bücher und später auch Hörbücher in Häppchen serviert bekommen - inklusive Empfehlungen auf Basis getrackter Nutzerdaten. Die Testphase beginnt im April 2016, drei Monate später folgt der offizielle Launch in Deutschland, Großbritannien und in den USA. Bis 2020 will das Verlagshaus 20 bis 22 Mio zahlende Kunden haben.
"Handelsblatt", S. 28 (Paid), turi2.de (Background)Kommentieren ...

Verleger Stefan Lübbe ist tot.

Plötzlich und unerwartet: Stefan Lübbe, 57, Verleger und Mehrheitsaktionär der Bastei Lübbe AG in Köln, ist am Montag in Südfrankreich einem Herzinfarkt erlegen. Seine Ehefrau Birgit Lübbe übernimmt laut einer Verlagsmitteilung “das verlegerische Erbe” und “wahrt die unternehmerischen Interessen der Familie” in dem Verlag mit 335 Mitarbeitern. Stefan… Weiterlesen …